Home About DIY Blogroll Contact Follow

18.03.2012

Projekt: Puppe nähen

 Im Secondhand habe ich mir vor ein paar Wochen ein Bastelbuch zur Herstellung von Puppen gekauft, schnell war klar, dass ich auf jeden Fall auch eine Puppe nähen möchte, 
sie soll etwa 40 cm groß werden und schöne bunte Haare bekommen. 
Die Entstehung der Puppe werde ich Schritt für Schritt hier dokumentieren (vllt mag auch jmd von euch eine Puppe nähen) und in ein paar Wochen halte ich hoffentlich die fertige Puppe in den Händen :-)

Um solch eine Puppe selbst zu nähen braucht man:
Trikotstoff
Mullbindenschlauch
Füllwatte
Garn für die Haare
Garn für Augen und Mund
Schnittmuster für die Körperteile




Die Materialbeschaffung war gar nicht so einfach wie ich dachte, 
im Bastelgeschäft, gab es ein kleines Regal mit Teddy- und Puppenzubehör, dort hing eine einzige Packung mit Trikotsoff und Schlauchware nur in einer Größe die leider viel zu klein war.
Als ich die Verkäuferin fragte, ob sie denn noch Material da haben, meinte sie, dass seit Jahren keiner mehr danach gefragt habe und sie deswegen nie nachbestellt haben. 
Puppen nähen war in der 90ern mal sehr in, heute weniger.
Ich ließ mich nicht beirren und kaufte die Packung Trikotstoff, zwei Packungen Bastelwatte und lilane Wolle. Mullbindenschlauch habe ich ersteigert, gibts aber auch in der Apotheke.

Jetzt kanns losgehen mit nähen, bald gibts mehr!



Kommentare:

  1. Ui so toll!
    Das verfolge ich sicher mit.
    Ich bin gerade an Biegepüppchen im Waldorfstil (quasi die Miniversion) und hab auch schon überlegt, danach eine grosse Puppe zu nähen.

    Ich bin sehr gespannt.

    Grüssli Melli

    AntwortenLöschen
  2. Nach dem Buch habe ich Puppen für meine Töchter gemacht und schon Kurse im Kindergarten gegeben. Das klappt gut!
    Viel Spaß damit,
    Bronte

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee finde ich wirklich toll (:
    Ich bin echt gespannt wie die Puppe aussehen wird (:

    http://blogwunderland.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Toll.. :).
    Würde ich auch gerne machen.. aber mein Können langt dafür nicht.. :)
    http://herzenstreu.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Toll!
    Ich bin gespannt!
    Übrigens hatte ich das gleiche Einkaufstheater neulich, als ich Stempel aus Linol herstellen wollte...
    lg Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja linoldruck scheint auch etwas veraltet zu sein, kennst du polyblock?
      wir haben vor kurzem erst in der schule verschiedene drucktechniken ausprobiert und meine lehrerin meinte, dass man linoldruck vorallem im kindergarten nicht mehr macht wegen der hohen verletzungsgefahr. Polyblock-druck soll da besser geeignet sein. habs ausprobiert und finde das ergebnis auch gar nicht schlecht :-)

      Löschen
  6. toll!!! ich bin echt total gespannt :)

    und auch deine schönen neuen bilder sind wirklich richtig, richtig schön. ich mag solche sets!

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  7. Bin gerade auf Deinen Blog gestoßen und sehr gespannt, wie es mit Deiner Puppe weitergeht, denn ich habe auch solche ein Projekt im Kopf und alle "Zutaten" auf hier liegen, aber die Puppen in dem Buch waren nicht so meine und irgendwie hab ich deshalb bis jetzt noch keinen Anfang gefunden...
    LG
    Theresa

    AntwortenLöschen
  8. Diese kleinen Puppen haben mich seit gestern total in ihren Bann gezogen.
    Ich weiß zwar noch wann es losgehen soll und ob ich es mir wirklich traue. Aber ich hab mich in sie verguckt. Bin gespannt wie es bei dir damit weiter geht.

    Sei lieb gegrüßt
    Mamma Mia

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar, auch wenn ich es nicht immer schaffe zu antworten, lese ich doch jeden einzelnen und freue mich darüber!!!