Home About DIY Blogroll Contact Follow

08.05.2012

Projekt: Puppe nähen Teil 2

Jetzt habe ich euch aber ganz schön lange warten lassen, weiter gehts mit dem Projekt Waldorfpuppe nähen
Nachdem meine Maschine den teuren Trikotstoff beim Nähen eingezogen hat und ich ihn mehr oder weniger gewaltvoll wieder rausholen musste, (was meine Maschine gar nicht so toll fand, denn danach wollte sie nicht mehr nähen, aber nach ein paar mal aufschrauben alles rausholen, alles wieder rein tun und zuschrauben funktionierte sie dann glücklicherweise doch wieder) habe ich beim Nähen immer ein Stück Papier drunter gelegt. Ich weiß nicht ob man das so macht aber es hat geholfen!

Ich habe mittlerweile den Körper und die Arme genäht und alles mit Füllwatte gefüllt, der Kopf ist noch nicht ganz fertig, ich denke er wird die meiste Zeit benötigen da die Puppe ja auch einen netten Gesichtsausdruck bekommen soll.


 Um die Arme und Beine gleichmäßig zu füllen, rollt man ein Papier und drückt dadurch die Füllwatte in  Arme und Beine.

Das Knoten war ein bisschen kniffelig, ich bin gespannt ob die Proportionen am Ende stimmen.

so siehts bisher aus, mehr gibts demnächst :-)

Kommentare:

  1. .... ich bn schon so gespannt auf die Püppi;)

    glg Marion

    AntwortenLöschen
  2. Sieht bisher gut aus! Wie machst du die Haare? Ich habe sie bei allen Puppenkindern gestickt = GRAUENVOLLE ARBEIT! Häkeln geht schneller...
    Ich bin gespannt.
    LG, Bronte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie ich die haare mache weiß ich selbst noch nicht so genau, in meinem buch werden sie angenäht aber ich denke ich werde sie wohl aufsticken da ich ja möchte, dass man die puppe später frisieren kann :-)

      Löschen
  3. Das nimmt doch so langsam Formen an, bin auch sehr auf das Endergebnis gespannt ;-)
    LG, Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Oh ich freu mich schon auf dein Püppchen....ich nähe sooooo gerne Puppen & CO.....aber eine Waldorfpuppe habe ich noch nie genäht....ich stell mir den Kopf/ Gesicht echt schwierig vor. Ach.....ich hab auch so eine Jerseyvielfraßmaschine....lach !
    Sei ganz lieb gegrüßt Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab mich vor Jahren auch mal an einer Puppe versucht, aber die ist nicht besonders toll geworden und v.a. hält sie echtes Spielen nicht aus.... Ich würde aber gerne eine richtige machen, für meine Tochter, und bin ohnehin auf der Suche nach einer guten Anleitung! Ich verfolge mal gespannt dein Projekt! Die Haare stell ich mir übrigens auch am Schwierigsten vor...
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe mittlerweile so einiges von dir gelesen. Und bin mehr als begeistert.
    Aber diese Puppeneinträge faszinieren mich immer wieder besonders.
    Auf deinen Bildern sieht es echt nicht einfach aus!

    Sei lieb gegrüßt
    Mamma Mia

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar, auch wenn ich es nicht immer schaffe zu antworten, lese ich doch jeden einzelnen und freue mich darüber!!!