Home About DIY Blogroll Contact Follow

31.07.2012

Umgezogen

Es ist vollbracht... naja fast! Eingezogen sind wir hier zwar schon aber das Einrichten nimmt ganz schön viel Zeit in Anspruch.
Seit Samstag bin ich am Kisten ausräumen, Möbel aufbauen, Dinge lackieren, Wände streichen usw. 
Hier ein paar Einblicke der letzten zwei Tage. Wenn die Wohnung fertig eingerichtet ist, führe ich euch mal herum :-)




Wenn man so weit weg von Zuhause zieht, hat man irgendwie das Gefühl erwachsen zu werden, zumindest geht es mir so. 
Plötzlich kann man nicht mehr mal eben die Schwiegereltern anrurufen weil man keine Anhnung hat wie man eine Lampe aufhängt oder wie man mit einer Bohrmaschine umgeht um Gardinenstangen anzubringen. Das müssen wir jetzt wohl selbst herausfinden oder eben den Hausmeister fragen :-)

Bisher find ich München toll, ich fühle mich extrem wohl hier.... Gott sein dank!
Es tut so gut mal etwas Neues zu sehen, nicht jeden im Dorf zu kennen und auch den bayrisches Dialekt finde ich total sympatisch. Ich muss mich nur daran gewöhnen, beim Bäcker keine Weckchen sondern Semmeln zu kaufen :-D
Ich finde das alles immernoch unglaublich unrealistisch. Innerhalb von 2 Monaten hat Marc hier einen super Job angenommen, ich kann meine Ausbildung hier fortsetzen, wir haben eine wunderschöne bezahlbare Wohnung mit 2 Balkonen gefunden... fast zu viel des Guten, wo ist denn bloß der Hacken???

16.07.2012

Bambi-Türkranz

Eigentlich lohnt es sich ja fast gar nicht ihn noch aufzuhägen, wo wir doch in genau 11 Tagen gar nicht mehr hier wohnen werden aber ich musste ihn unbedingt an die Tür hängen und die Nachbarn ein bisschen neidisch machen :-)
Der Türkranz ist gestern Abend noch entstanden, ich habe wieder einmal meine allerschönsten Stoffreste verwendet sie in Streifen geschnitten und mit der Heißklebepistole an einem Styroporring befestigt. Dazu kamen noch ein paar Webbänder, Zackenlitze eine Schleife und natürlich das Bambi, welches ich beim letzten Flohmarkt gleich zwei mal an verschiedenen Ständen ergattern konnte. Ich bin vor Freude darüber im Kreis gehüpft, denn ich liiiebe, liebe, liebe Rehe!

Jetzt wo endlich Ferien sind kann ich die ganzen DIY-Projekte angehen die mir schon so lange im Kopf rumschwirren, ich mach mich jetzt auch mal gleich auf den Weg in die Stadt und kaufe Bastelmaterial!
Natürlich werde ich euch dann zeigen was da so alles antstanden ist!

10.07.2012

"ein Umzug steht an" und "wohin mit ungeliebter Kleidung?"

Ende des Monats gehts endlich los! Ich habe ja schon angedeutet, dass es hier einige Veränderungen geben wird, Marc (mein Mann) hat eine neue Arbeitsstelle angenommen und seit kurzem ist auch der Mietvertrag für eine unheimlich schöne 2-Zimmer-Wohnung mit zwei riesigen Balkonen in MÜNCHEN unterschrieben. ich bin verdammt aufgeregt, war ja erst zwei mal in München aber ich freue mich auch unheimlich, vorallem darauf die neue Wohnung einzurichten. 
Bin schon am Ideen sammeln auf Pinterest und werde selbstverständlich vom Ergebnis berichten :-)
 Da der Umzugslaster nicht sonderlich groß sein wird um wir nur ein mal hinfahren können (Umzugslaster zu mieten ist so sauteuer!!), muss ich hier Platz schaffen, denn es kann nicht alles mit. 
Angefangen habe ich mit dem Ausmisten meines Kleiderschranks, ein paar Kleidungssstücke habe ich aussortiert die ich gaaar nicht mehr trage, die man aber auch nicht mehr weiter verkaufen kann. Wegschmeißen wollte ich sie nicht, also sind daraus ein paar bunte Bommel entstanden.



Wie man solche Bommel bastelt könnt ihr euch hier aunschauen
ich habe statt Wolle meine 3 Tops und eine kurze Jerseyhose zerschnitten.
Ihr müsst euer Kleidungsstück zu einem langen Streifen schneiden, also so, dass der Streifen an einem Stück bleibt.

Was mit den noch guten Klamotten passiert? 
Ich bin ganz fleißig am kreiseln :-)
Schaut mal hier

Die nächste Zeit heißt es also Kisten packen. Zum Glück ist mein Haushalt noch recht klein!
Falls ihr einen Tipp für mich habt wo man günstig Umzugslaster mieten kann (bis 3,5 Tonnen) nur her damit.

05.07.2012

Projekt: Puppe nähen Teil 4

 Lange habe ich überlegt, wie ich die Haare an der Puppe anbringe. Danke für eure zahlreichen guten Tipps, eigentlich wollte ich die Haare dann auch wie es viele empfohlen haben ansticken, im Buch ist eine ganz tolle Anleitung dafür. Da ich aber keine Nadel hatte die dick genug war, dass die braune Wolle durch die Oese passte, habe ich mich dafür entschieden, die Haare mit der Hand einfach anzunähen. Sie bekommt dann wenn alle Haare angenäht sind, einfach zwei geflochtene Zöpfchen. 
So weit so gut, ich bin noch fleißig am Nähen!


Die Puppe musste sich auch schon einer kleinen Schönheitsoperation unterziehen, mir gefiel es nicht, dass die Puppe keine Nase hatte, irgendiwe stimmten die Proportionen einfach nicht. Hier könnt ihr sehen, wie sie vorher aussah.
Die typischen Waldorfpuppen haben eigentlich auch gar keine Nasen, gefällt mir aber einfach nicht, also hat sie eine bekommen. 
Ich habe unter dem Trikotstoff einfach ein bisschen zusammegeknüllte Wolle mit einer Filznadel angefilzt so hat sie wenigstens ein kleines Näschen.
die Augen habe ich auch nochmal neu in einer dunkleren Farbe aufgestickt, 
so gefällt mir die Puppe schon viiiiel besser!

jetzt ist sie auch schon so gut wie fertig, ich muss nurnoch die restlichen Haare annähen und ihr ein paar Klamotten nähen damit sie auch was Schönes anziehen kann. Darauf freue ich mich schon :-)