Home About DIY Blogroll Contact Follow

14.03.2014

Ein paar Tage Urlaub in Wien mit chaotischem Ende

Letzte Woche haben wir spontan entschieden ein bisschen Urlaub zu machen, wir wollten einfach mal weg, Abstand vom Alltag gewinnen, Zeit zusammen verbringen und Neues entdecken. Marc musste geschäftlich einen Tag nach Wien darum hat er sich extra ein paar Tage für uns frei genommen und uns mit nach Wien genommen. Es war Mikas erster Urlaub und er hat es erstaunlich gut mitgemacht, all die Eindrücke haben ihn Nachts schlafen lassen wie ein Steinchen. Marc und ich trugen ihn abwechselnd sehr viel, das war uns wichtig, denn so konnte Mika sich zurückziehen und kuscheln wenn es ihm zu viel wurde. Wie chaotisch diese Reise enden würde ahnten wir nicht aber trotz allem war es ein kleines Abenteuer das wir sehr genossen haben. Schaut und lest selbst was wir so erlebt haben, viel Spaß :-)

Am ersten Tag schauten wir uns nachdem wir im Hotel eingecheckt haben das Sissi-Schloß in Schönbrunn an. An dieser Stelle danke ich allen Instagram-Followern, die mir tolle Tipps für Ausflüge und Restaurants gaben.
Zwei mal wurde ich aufgefordert, meinen "Rucksack" abzugeben, bis die Leute kapiert haben, dass mein Rucksack ein Baby ist :-D
Im Schloß wurde Mika dann wach und bewunderte mit großen Augen die Kronleuchter an der Decke. Er liebt Lichter.




Vor dem Schloß machten wir jede Menge Erinnerungsfotos, im Schloß durfte ich leider keine machen.



Zurück im Hotel stellten wir das Auto ab und fuhren mit den Öffentlichen in die Stadt. Da wir einen kleinen Windelunfall hatten, musste Mika komplett umgezogen werden. Straßenbahn fahren wir selten in München, Mika kennt nur die U-Bahn, darum gab es ganz schön was zum Gucken am Fenster. 

Wir fuhren an wunderschönen alten Häusern vorbei...

...und suchten uns ein vegetarisches Restaurant aus.

Das Yamm wurde mir empfohlen. Wenn ihr richtig gut vegetarisch oder vegan essen wollt, geht dort hin, wir waren drei mal da. Ich vermisse es jetzt schon.

Sehr familienfreundlich ist es dort, für die Kleinen stehen Tripp Trapps bereit. 

Zum Nachtisch gabs ein Eis von Eis-Greissler. Dort gibt es Bio-Eis, einige Sorten sind sogar vegan. Lecker!!

Shoppen muss auch mal sein, Dienstags früh ist es im Einkaufszentrum richtig schön leer, das muss man ausnutzen.


Dass die Sachen so gut zusammenpassen war reiner Zufall, ehrlich :-D. Man sieht, bei mir wirds bunt diesen Sommer. Die Leggings ist von Blutsgeschwister, die Cardigans von Pull&Bear.

Am nächsten Tag machten wir uns früh am Morgen auf zum Naschmarkt, das ist ein riiiiesengroßer Markt der wirklich alles bieten worauf man Hunger haben könnte. Das Yamm hatte auch einen Stand dort mit der leckersten Suppe die ich je gegessen habe.




Anhand der Stadtkarte versuchten wir uns zu orientieren, da sieht man mal wie verwöhnt wir vom Handy sind, in neuen Städten bewege ich mich nur mit Google-Maps fort. Im Ausland geht das nicht immer. Aber wir haben uns fast nicht verfahren.

Durch Zufall fuhren wir an der Donauinsel vorbei und mussten einfach aussteigen weil die Aussicht so toll war.


Zum Glück hatten wir eine Decke dabei, bei dem schönen Wetter blieben wir eine Weile dort sitzen.




Am Dienstag, unserem letzten gemeinsamen Tag, schauten wir uns Wien von oben an, zuerst vom Riensendrad, später vom Donauturm aus.

Mika schlief ein als wir das Ticket kauften und wachte auf, als wir wieder unten waren. Typisch, hat er wieder alles verpasst.



Am späten Nachmittag fuhren wir zum Donauturm, 

Mika wollte keine Familienfoto machen, er hatte es auf meinem Mund abgesehen.


Oben im Turm war ein Caffee, welches sich um den Turm herumdrehte, bei einem Eiskaffee und einem Tee hatten wir in wenigen Minuten einem Rundumblick über Wien. Mika saß auf dem Tisch  und guckte bis ihm vor Müdigkeit fast die Augen zu fielen.

Hier endete zwar nicht der Urlaub, aber Fotos haben wir keine mehr, denn auf dem Rückweg vergaß Marc seinen Rucksack in der U-Bahn. Kamera, Geldbeutel, Schlüssel... alles war weg und das am vorletzten Tag. Ohne Schlüssel konnten wir das Auto nicht fahren, was das größe Problem darstellte. Am letzten Tag musste Marc arbeiten, darum kümmerte ich mich um den Rucksack, fuhr zum Fundbüro, telefonierte sämtliche Fundstellen ab, doch nichts wurde abgegeben. Wir konnten also nicht nach Hause obwohl Marc am nächsten Tag arbeiten musste. Wir versuchten Ruhe zu bewahren, buchten eine weitere Nacht im Hotel, gaben bei Marc im Geschäft Bescheid und hofften, den Rucksack am nächsten Tag im Fundbüro abholen zu können. Um den Urlaub noch ein bisschen genießen zu können gingen wir trotz allem noch schön essen.
Am nächsten Tag, dem Donnerstag rief ich morgens nochmal im Fundbüro an doch der Rucksack war immernoch nicht dort. Weil die Hoffnung immer weiter sank mussten wir umplanen. Mika und ich fuhren kurzerhand mit dem Zug nach München um mit Hilfe des Schlüsseldienstes den Autoschlüssl zu holen und mit dem Schlüssel nochmal zu Marc nach Wien zu fahren. Meine Laune war am Boden, 8 Stunden Zug fahren mit Baby muss der Horror sein. Und dann mit dem Auto zusammen wieder heim fahren... das war die einzige Möglichkeit die uns blieb. Marc blieb in Wien um später am Tag nochmal in Fundbüro anzurufen. 20 Minuten vor dem Münchener Bahnhof rief Marc mich an, der Rucksack wurde abgegeben.
Mir fiel ein riesen Stein vom Herzen!!! Es gibt Gott sei Dank noch ehrliche Menschen, am liebsten würde ich dieser Person einen großen Blumenstrauß zuschicken so Dankbar bin ich ihm. All die Bilder haben wir nicht umsonst gemacht, das freut mich fast am meisten.
Es galt nurnoch die Zeit zu überbrücken bis Marc mit dem Auto nach Hause kam, über 6 Stunden. Aber zum Glück hatte die liebe Steffi für uns Zeit. Donnerstag um 20.30 Uhr waren wir endlich wieder Zuhause statt Mittwoch früh. Wir hatten Glück im Unglück

Kommentare:

  1. Das schaut ja nach einem tollen Städtetrip aus... auch wenn das Ende etwas turbulent war.
    Nach Wien möchte ich auch einmal irgendwann. :-)

    LG Katie (saltinmysoup)
    P.S. Euer kleiner Fratz ist soo herzallerliebst.

    AntwortenLöschen
  2. Och Mensch!! Das ist ja blöd gelaufen!! -.- Aber schön das es auch noch solche Menschen gibt!!
    Die Bilder sind ja wirklich schöööön geworden! Wien würde mich auch mal reizen!! Aber dann muss ich unbedingt in die spanische Hofreitschule!! *.*
    Mika ist ja wirklich knuffig!!!
    LG Daniela

    AntwortenLöschen
  3. oh wei,.. na Gott sei dank ging noch alles gut!!
    Dennoch sehr schöne Fotos, und das sieht nach perfekten, wenn auch chaotischen, freien Tagen mit der Familie aus.
    Ganz Liebe Grüße
    Lydia

    AntwortenLöschen
  4. da hattet ihr ja wahnsinniges glück mit dem wetter! ich hätte euch zuwinken können, wir wohnen nur 5 minuten von schönbrunn entfernt, der anblick von vorne ist der, den wir sehen, wenn wir auf der johnstraße stehen... :-) schön, dass es euch gefallen hat und dass mika so brav mitgespielt hat. das chaotische ende hätte ja nicht sein müssen, aber es hat sich gott sei dank in wohlgefallen aufgelöst! puh!
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Schön, dass ihr ein paar tolle Tage hattet und Mika seinen ersten Urlaub gut verpackt hat. Aber was für ein Schreck am Ende. Und Wien ist wirklich toll.Wir fliegen jedes Jahr mindestens einmal "runter" ;).

    AntwortenLöschen
  6. Ihr ward in Wien-50 min entfernt von meiner Heimatgemeinde! Ich habe während meiner Studienzeit in Wien gelebt und ihr habt so ziemlich alle meine Lieblingstationen besucht-vor allem der Naschmarkt und seine Umgebung.... Ich hätte allerdings auch ein paar Geheimtipps auf Lager gehabt;) Mit dem Riesenrad bin ich noch nie gefahren.
    lg tina

    AntwortenLöschen
  7. Oh je, beim Ende des Berichts habe ich mitgebibbert! Ansonsten: Tolle Fotos einer tollen Stadt. Bin auch bald wieder dort. Und einen Tipp nehme ich mit, auch wenn unsere Touren ganz anders aussehen werden als mit einem Baby...
    Ein schönes Wochenende!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schöne Fotos, Mika strahlt so! Super süß! Die Leggins sehen ja so gut aus, gefallen mir !!

    Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Oh mensch, da bin ich aber froh, dass noch alles gut gegangen ist! Da Danke ich dem lieben Finder auch noch mal von Herzen! :) Sonst hätten wir jetzt gar nicht die schönen Fotos und den tollen Bericht von Wien zu sehen bekommen. Vielen Dank dafür. Dein Bericht hat wirklich viel Spaß gemacht. Und der kleine Mika ist wirklich herzallerliebst. Zuckersüß!

    Ich wünsche euch einen guten Start in das Wochenende.
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  10. OMG! Das braucht ja kein Mensch. HORROR!!!! Zum Glück mit gutem Ende.
    Eure Fotos sind auf jeden Fall super. :))
    Liebste Grüße!!

    AntwortenLöschen
  11. ah schön, ich freu mich voll das sich alles noch zum guten gewendet hat.
    ich weis wie blöd verlorene urlaubsbilder und geldbörsen sein können, ist mir auch schon oft passiert.

    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschöne Fotos ! Wäre echt schade drum gewesen ! Und alles hatte doch noch ein gutes Ende !
    Freu mich für Euch das alles noch glimpflich verlaufen ist !
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  13. ui das war ja am ende ein arbenteuer, aber ihr hattet ja glück im unglück und es gut gemeistert

    AntwortenLöschen
  14. Danke für deinen ausführlichen Bericht. Du hast mich damit bestärkt, dass wir tatsächlich mal nach Wien müssen. Marcel wünscht sich das schon lange. Nächstes Jahr ganz bestimmt. :)

    AntwortenLöschen
  15. Was für ein Urlaub. Erst klang alles so toll und ich wäre gerne mit euch dort gewesen, Wien ist einfach eine wunderschöne Stadt, aber dann das mit dem Rucksack. Horror. Ich hab so mitgefiebert. Was für ein Ärger. Puh. Ich freue mich so sehr, dass am Ende doch noch alles gut ausgegangen ist, auch wenn es so viele Umstände gemacht hat.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  16. Ach dein Kleiner sieht ja schnuffig aus! Besonders in der gehäkelten Eulenmütze! Hast du die selbst gemacht oder gekauft? Würde mich freuen, wenn du mir verrätst, wo ich die Anleitung oder die Mütze kaufen kann :-)
    Liebe Grüße! Hella
    P.S.: Habe auch deinen Geburtsbericht gelesen. Mein Sohn hatte auch 38 cm Kopfumfang.

    AntwortenLöschen
  17. Diese graue "Öhrchen-Mütze" auf den letzten Bildern - hast du die selbst genäht oder gekauft? Sieht echt herrlich knuffig aus *habenwillhabenwill* :D

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Julia,

    so schöne Fotos :-). Wien ist ja wirklich eine tolle Stadt. Wir wagen jetzt bald mit unserem 15 Monate alten Spatz das Experiment Prag. Experiment deswegen, weil er momentan gar keine Lust mehr auf Kinderwagen oder Tragehilfe hat und wenn er selber läuft kommen wir nicht wirklich vom Fleck, weil jeder Stein etc. so spannend ist.

    Falls ihr mal einen Ausflug ins Münchner Umlanf machen wollt, kann ich Euch mit Mika den Bergtierpark Blindham empfehlen. Wir waren gestern dort und hatten eine tolle Zeit!

    http://gluecksfluegel.blogspot.de/2014/03/ausflug-zum-bergtierpark-blindham.html

    Ganz liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  19. Ach Gott, ihr Armen, sowas braucht ja wirklich kein Mensch. Ich fände es auch sehr traurig, wenn Urlaubsfotos verloren gehen würden. Bekommt man ja nie wieder. Ihr habt ja dann doch noch Glück im Unglück gehabt und die Fotos sehen nach einem schönen Beginn aus.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  20. Besuchen Sie meinen Blog und Kasse tolle Bilder hier, würde ich es appreaciate.

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar, auch wenn ich es nicht immer schaffe zu antworten, lese ich doch jeden einzelnen und freue mich darüber!!!