Home About DIY Blogroll Contact Follow

07.05.2014

40 Wochen Babyglück

40 Wochen Baby sein: 
Lieblingsbeschäftigung: -Sich an Mamas T-Shirt krallen ganz doll ziehen und wenn man dann hochgenommen wird, schnell wieder weg wollen.
-Robben
Das mag ich gar nicht: Wickeln, das war diese Woche ein kleiner Kampf. Wir wickeln ja auf dem Boden und wenn ich mal kurz nicht aufpasse dreht Mika sich auf den Bauch und robbt blitzschnell weg. Einmal hab ich ihn einfach nackig wie er war wegrobben lassen aber dann lag er plötzlich in einer groooßen Pfütze und wir mussten duschen gehen :-D 
Das ist neu: -Schranktüren aufmachen, er kann ja jetzt super vorwärts robben und so zieht er sich durch die ganze Wohnung, setzt sich vor den Fernsehschrank, macht die Türen auf und wieder zu, auf und wieder zu...
-Er fremdelt nicht mehr so stark.
-Es ist ja so, das wir keine Babybadewanne und auch keinen Eimer zum Baden besitzen, wir haben von Anfang an immer mit Mika gebadet, erst nur Marc und als ich dann wieder baden durfte hab ich mit ihm gebadet. Diese Woche habe ich Mika das erste mal ganz alleine zum Duschen in die Badewanne gesetzt, ein Handtuch auf dem Wannenboden verhinderte, dass er ausrutscht. Das machen wir jetzt öfter so, geht schneller und macht auch Spaß.

40 Wochen Eltern sein: 
 Neue Erkenntnisse: Ich muss Mika beibringen dass "Aua" nicht lustig ist. Gestern biss er mich mal ganz schön in die Brust, ich hab richtig laut und ernst "Aua" geschrien da hat er sich kaputt gelacht. Ich glaube das liegt daran, dass wir oft lauten Quatsch machen und er Ernst und Spaß noch gar nicht unterscheiden kann.
Schreckmoment: Am Wochenende waren wir zusammen mit Mikas Opa an der Isar, dort saßen wir auf Kieselsteinen die Mika total interessant fand. Und was macht unser (eigentlich) nicht essendes Baby? Greift sich einen Kiselstein und schluckt ihn runter. So schnell konnten wir gar nicht reagieren. Am nächsten Tag lag er in der Windel :-D
Dafür fehlt die Zeit: Den neuen Fahrradanhänger abzuholen.
Das war blöd: Die Maklerin die uns zittern lässt. Wir hatten eine absolute Traumwohnung angeschaut mir großen Garten, Pony auf dem Hof, vier Zimmern etc. es hieß erst die Wohnung solle so bald wie möglich bezogen werden, jetzt lassen sie sich doch noch Zeit mit der Entscheidung  während ich vor Aufregung wahnsinnig werde. Ich glaub schon gar nicht mehr dran, dass wir sie bekommen. 
 Der glücklichste Moment: Ein toller Tag mit einem lieben Mensch den ich nun auch persönlich kennengelernt habe. Die Emma :-)
Nächte/Schlaf: Super, er wacht zwar immernoch häufig zum Trinken auf aber er schläft oft bis um 8 Uhr morgens.
Darauf freuen wir uns: Auf nächste Woche, da entscheidet sich ob wir die Wohnung bekommen. Sollte das nicht klappen fahren wir wie geplant in den Urlaub.
Das macht  Mama glücklich: Auf den Friseurtermin am Freitag.
Das macht Papa glücklich: Im Büro ist Mika immer sehr willkommen, manchmal muss er mit wenn ich Fahrstunde habe. Schön wenn man so einen toleranten Arbeitgeber hat.

P.s. MIka ist nun so lange aus dem Bauch draußen wie er drinnen war <3

Kommentare:

  1. das liegt daran, dass Kinder - egal wie klein - versuchen bei Ärger von Mama oder Papa zu beschwichtigen, sie wollen dich aufheitern, das ist Verlegenheitslachen! Ich hab Lea dann auch abgedockt & authentisch aua gesagt, weil es ja wirklich weh tat. Und das immer wieder. Meist auch erklärt: "Das tut mir weh, wenn du beißt, kannst du nicht stillen" und erst dann wieder angelegt. Und das bis sie es begriffen hat. Durch Wiederholung verstehen sie es dann irgendwann. Immer authentisch bleiben :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. damit hast du sicher recht, es ist auch kein lachen wie sonst wenn etwas wirklich lustig ist sondern wie du sagst eher aus verlegenheit.

      Löschen
  2. An die Zeit, als ich selber Kieselsteine so interessant fand, erinnere ich mich sogar selber zurück. Wo Kieselsteine zum Spielen waren, war auch ich. Ich hätte mich damit stundenlang beschäftigen können.

    glg tina

    AntwortenLöschen
  3. Wie immer sehr interessant/amüsant zu lesen, was ihr erlebt. Und an dieser Stelle muss ich mal sagen, dass ihr wirklich ein wahnsinnig hübsches, fotogenes Baby habt :) Das darf ich gar ned zu lang anschaun, sonst schießt mir die Milch ein :DD

    AntwortenLöschen
  4. Hallo
    ich glaube ich wäre vor Angst gestorben wenn eine meiner Mädchen einen Stein verschluckt hätte. Wart ihr dann beim Arzt ? Ich neige ja eher dazu zu oft zu gehen. Meine kleine findet es auch super mit kleinen Sachen zu spielen. Und wenn ich es ihr dann wegnehmen will steckt sie es schnell in den Mund und rennt weg. Zum Glück ist noch nie was passiert.
    Ich drücke euch mal ganz fest die Daumen für die Wohnung.
    Liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Krümeline hat auch schon Gänseblümchen gegessen :D Oder Lumpi schon händeweise Sand. Das ist nicht tragisch. Wenn man doch mal unsicher ist, reicht auch ein Anruf beim Doc - habe ich gemacht als Krümeline das Trockenfutter der Katze aß :D

      Löschen
    2. ich hatt weniger angst, marc hat sich totale sorgen gemacht. wir haben uns ein limit gesetzt, wenn der stein am nächsten morgen nicht draußen gewesen wäre, wären wir zum arzt gefahren aber ging ja nochmal alles gut.

      Löschen
  5. Hallo :-)

    Ich hab dich getagged, vielleicht magst du ja mitmachen:

    http://valentinesdiary.com/2014/05/08/1851/

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar, auch wenn ich es nicht immer schaffe zu antworten, lese ich doch jeden einzelnen und freue mich darüber!!!