Home About DIY Blogroll Contact Follow

05.05.2014

Wenn das Baby wächst...

wird der Kleiderschrank immer leerer. Ich musste schon tütenweise aussortieren. Die letzten von mir genähten Hosen und ein paar Einzelteile liegen einsam in der Schublade und warten darauf ausgetauscht zu werden, denn auch diese Teile werden langsam eng. Ich bin erstaunt darüber wie lange viele Kleidungsstücke nun passen, teilweise seit dem dritten Lebensmonat bis jetzt. Wenn man mal  Bilder vergleicht sieht man, dass er oft die selben Hosen an hat und das schon seit Monaten. Nun sind wir bei 74/80 angelangt 
Das erste wichtige Teil was ich genäht habe ist ein Übergangsjäckchen. Es ist innen und außen aus Kuschelsweat, nur die Ärmel aus Jersey. Ein bisschen groß ist es noch aber da wird er sicher schneller reinwachsen als ich gucken kann.





 Der Schnitt ist die Collegejacke von Dinovansaurier. Hab ich schonmal genäht, der Schnitt ist eigentlich sehr einfach man darf nur beim Annähen des unteren Bündchens den Stoff nicht dehnen und beim Halsbündchen ruhig ein bisschen mehr dehnen sonst legt es sich nach außen was doof aussieht. Ansonsten gibts keine Schwierigkeiten wie ich finde.
 Kleiner Tipp, ich bügel an die Stellen an die Kam Snaps dran sollen immer Vlieseline damit mit die Knöpfe nicht irgendwann ausreißen. Bei Knopfleiste verstärke ich beide Stofflagen mit einem Streifen Vlieseline.
Für Jersey z.B. bei Bodys würde ich eher Jerseydruckknöpfe verwende, die sind dünner und reißen nicht so leicht aus.



Kommentare:

  1. So eine schöne Jacke. Welche Stärke des Vliesline verwendest du oder kannst du empfehlen? Ich möchte bald meine erste Yellow Sky nähen und dort auch verstärken.
    Ganz lieben Dank
    Zwirbeline

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Julia,

    Das ist ein süsses Jäckchen,Du hast immer so tolle Ideen,
    Hatte Dir die Tage ein E-Mail geschrieben.hast du Sie erhalten?
    glg Anne

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    dein kleiner ist einfach nur zuckersüß !!! Ich verfolge schon lange deinen Blog und finde es wirklich wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht !! Der Knips ist schon so groß :o)
    Das Jäckchen ist echt total niedlich !!! Wenn ich irgendwann mal ein Kind habe, dann möchte ich ihm auch solche Jäckchen nähen *gg* Du machst immer so tolle Sachen für deine Stupsnase *gg*
    Ganz Liebe Grüße
    Vivi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Julia,

    ich bin ganz begeistert von deinen Sachen und wollte mal fragen ob du die zu kleinen Teile auch verkaufen würdest. LG Ivonne

    AntwortenLöschen
  5. Cool. Ich hab mir vor einiger Zeit den schnitt yellow Amy gekauft. Ist ja sicher ähnlich. Nur mit kapuze. Hast du die College gefüttert. Bin mir etwas unsicher ob dies nun auf den Frühling nicht zu dick gerät.... Tipps? Erfahrungen? Danke.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    die Jacke gefällt mir gut.
    Wenn ich merke, meinen Kindern ist was zu klein, freue ich mich immer richtig das ich wieder was neues nähen kann.

    Lg
    Salo

    AntwortenLöschen
  7. Wieder ein echtes Punkelmunkel-Teilchen. Schön! :-)

    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Julia,
    Ohja.. ich bin auch schon wieder am aussortieren :-( und bei jedem genähten Teilchen bin ich traurig, dass es zu klein geworden ist. Aber naja, das nächste Kind kommt bestimmt ;-)
    hübsche Jacke. Den Schnitt hab ich auch schon gekauft.. der gefällt mir- wie alle Dinovansaurier-Schnitte- nämlich außerordentlich gut :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar, auch wenn ich es nicht immer schaffe zu antworten, lese ich doch jeden einzelnen und freue mich darüber!!!