Home About DIY Blogroll Contact Follow

20.06.2014

Nicht immer Friede, Freude, Eierkuchen und ein paar Bilder der letzten Tage

Warum es hier so ruhig ist fragt ihr euch? Mir war so ganz und gar nicht nach Bloggen in letzter Zeit. Bzw. ich hätte schon sehr gerne gebloggt, meine Postideen nehmen gar kein Ende aber die Mamarolle füllt mich momentan sehr gut aus.
Mika schubt gerade ganz gewaltig, schläft abends erst um 23 Uhr ein trotz wenig Mittagsschlaf, meckert ganz viel denn nichts ist Recht und wenn wir gemeinsam wach sind klebt er geradezu an mir. Mama darf auf gar keinen  Fall den Raum verlassen ohne das Baby mitzunehmen, kochen, auf die Toilette gehen, Blumen gießen egal was ich mache, Mika hängt an meinem Bein. Dass er so viel Nähe sucht ist einerseits sehr süß, ich trage ihn auch viel aber andererseits bin ich am Abend echt platt, anstatt mich dann noch an die Nähmaschine oder den PC zu setzten schlafe ich lieber mit Mika ein. Solche Phasen gibt es und die gehen auch vorbei, ich finde es immer aufmunternd zu wissen, dass er während eines Schubes eine große Entwicklung durchmacht, er kann schon wieder so viel Neues.
Lasst euch nicht trügen von den immer so fröhlichen Bildern auf meinem oder anderen Blogs, Bilder von weinenden Kindern stellt keiner online, was nicht heißt, dass es die nicht gibt. :-)

Hier hab ich ein paar Bilder der letzten Wochen für euch
Getragen wird immernoch täglich, seit Mika so viel krabbelt und tobt habe ich das Gefühl er ist leichter geworden. Er ist auch nicht mehr ganz so speckig wie früher.

Auf dem Balkon habe ich unser neues Planschbecken aufgebaut, darüber berichte ich nochmal genauer, sowie auch über die tolle Schwimmwindel die er hier trägt.
Mika ist eine richtige Wasserratte, aber nur Zuhause, Schwimmbad mag er nicht so gerne.

 Mein Balkongarten ist geradezu explodiert, überall wächst was, zu den Tomaten, Chillis und Paprikas kamen noch ganz viele Kräuter, Gurken und Spinat hinzu, mal gucken ob es was wird.

Auf dem Bauch zu schlafen war bis vor Kurzem noch undenkbar, seit ein paar Wochen schläft er nurnoch auf dem Bauch. Zum Knutschen find ich das. Manchmal rotiert es nachts durchs ganze Bett, setzt sich hin, schmeißt sich wieder nach vorne, klettert auf mich drauf, legt den Kopf ab und schläft weiter...

4 Reihen kamen hinzu, es fehlen nach meiner Rechnung noch 7. Kann also nicht mehr sooo lange dauern.

 Gegen die Schnupfennase soll der Erkältungsbefreiende Duft von der Bahnhofapotheke helfen, manchmal kommen auch ein paar Tropfen Honig/Kamille zur Beruhigung in die Duftlampe. (Es ist nicht jeder Duft für Kinder geeignet, bei ätherischen Düften muss man aufpassen, lasst euch am besten beraten) Ich liebe es wenn der Duft den ganzen Raum füllt.

Es gibt Tage, da fällt mir Zuhause die Decke auf den Kopf, manchmal ist es doch ganz schön langweilig so ohne Familie, ohne Auto, bei schlechtem Wetter... und was macht man gegen dieses Gefühl? Man bucht mitten in der Nacht ein Zugticket, packt seine sieben Sachen und fährt am nächsten Morgen mit Baby die Familie besuchen. Am Donnerstag morgen standen wir vor Omas Türe. Marc kam Freitag Abend schon nach. Der Kurzurlaub tat uns sooo gut. Mika war richtig gut gelaunt, machte mit allen Spaß, lachte sich kaputt wenn der Onkel "Hatschi" macht oder wenn die Uroma mit ihrem Hut wackelte. Er ist anderen gegenüber sehr offen, bloß anfassen darf ihn niemand außer Mama und Papa :-)

Auf diesem Spielplatz spielte ich schon als kleines Kind, komisch jetzt als Mama dort zu sitzen. Heimat fühlt sich plötzlich wie Urlaub an.

Samstag Nacht fuhren wir wieder heim, weil ich am Sonntag unbedingt auf den Dawanda-Designmarkt wollte. Ich hätte gerne mehr Bilder gemacht aber die Lichtverhältnisse waren bescheiden. Wie ihr wisst, schwärme ich für die Zeichnungen von Frau Ottilie, die auch mit ihrem Stand anwesend war. Ein bisschen was kaufte ich bei ihr, dann gabs noch einen veganen Wrap und dann holte ich auch schon meine zwei Jungs aus dem Kinderbereich ab.

 Damit wir beim Schlaf-Stillen was zu hören haben, mussten die Hörbücher mit. Zuletzt hab ich die Geschichten gelesen, als ich selbst klein war. Astrid Lindgren ist meine liebste Kinderbuchautorin, Maditha, Pippi Langstrumpf, Karlson vom Dach... die brauchen wir alle noch.

Am Sonntag gibt es ein zusammengefasstes Update der letzten 4 Wochen, Ich hatte die einzelnen Posts geschrieben, habe aber den bösen Fehler gemacht Mika auf der Tastatur rumpatschen zu lassen, während ich daran arbeitete. Ein mal zu viel gepatscht und weg war alles Geschriebene, darum diesmal einm zusammengefasstes Update. 

Kommentare:

  1. Sehr beruhigend zu lesen. In vielen Blogs werden solche Phasen verschwiegen. Viel Kraft euch noch! <3

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, ich erinnere mich auch noch an die Phasen, in denen ich quasi mit Baby verwachsen war... Es wird besser... Deine bunten Reihen sehen toll aus! Da bin ich auf das fertige Werk gespannt. Und wenn sie groß sind, vermisst man auch solhe Zeiten, glaubt man aber erst wemm es soweit ist!
    Viele liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. da hast du Recht, es ist nicht jeder Tag Sonnenschein.
    mir geht es ganz genau so. wie gern würde ich mehr bloggen, aber der Minimann möchte eben seine Mama für sich und dann vergisst man den Laptop ganz schnell wieder.

    ich hoffe für euch, dass der Schub bald wieder vorbei ist. hier kommen jetzt die ersten Zähnchen mit ins Spiel - bin gespannt wie der Mini damit umgeht.

    Liebste Grüße,
    Bell

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, das kenn ich auch und es ist wahnsinnig anstrengend! Ich wünsch Dir noch gute Nerven und dass diese Phase bald überstanden ist und die nächste noch etwas auf sich warten lässt :-)
    glg, Carmen

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde es auch sehr beruhigend das mal zu lesen, auch wenn das dir leider ja nicht weiter hilft. Aber überall liest man immer nur wie toll Babys sind und wie sehr die lütter ihr leben lieben und wir toll alles ist....
    Mein keiner ist ja nur ein paar Wochen älter und ich glaube die beiden sprechen sich immer ab mit ihren Schüben..... Hier ist es im Moment genauso! Sobald ich versuche den Haushalt oder irgendwas anderes zu erledigen, kommt mir nach kurzer zeit ein heulendes baby hinterher gekrochen um sich an meine Beine zu klammern :-( ich habe so viele Ideen und auch noch so viel stoff hier zu Hause liegen, aber ich bin abends einfach zu fertig um zu nähen und meinen Blog.... Oh ej, der ist schon ganz verstaubt :-(

    Ich hoffe dir und dem quengelnden Mika geht es bald besser und wir lesen wieder mehr von euch!
    Liebe Grüße von einer Schub-Leidensgenossin

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, das kommt mir auch noch sehr bekannt vor
    und inzwischen ist das auch bei meiner Tochter so.
    Die Zeit geht so schnell vorüber und manchmal wünsche ich mir,
    dass die Kinder noch etwas keiner wären.
    Aber dann denke ich an meine Enkel und bin sehr froh, dass es sie gibt.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  7. Hey Julia
    Ich hoffe der Schub ist bald wieder vorbei und du kannst dich dann ab den Fortschritten von Mika erfreuen. Ja es gibt immer wieder Zeiten die Nerven und Geduld brauchen. Kenn das auch.

    Herzlich Zwirbeline

    AntwortenLöschen
  8. Versteh ich nicht, warum du nicht einfach mal den Raum verlässt und ihn etwas quengeln lässt,...soll er dir doch nachkrabbeln ;-)
    Man muss doch auch mal als Mama an sich denken!

    Viele Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super Tipp und wenn ich mein Kind zu oft trage wird es nie laufen lernen gell? *augenroll*

      Löschen
  9. Ein wunderschöner Einblick hinter die Kulissen, der sehr berührend war ohne kitschig zu sein.
    Vielen Dank (f)
    Ich wünsche euch dreien von Herzen alles Liebe und ganz viel Kraft
    Liebe Grüße
    Das Moos von http://moosteppich.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. Sag mal, die Hose auf dem Spielplatzbild...verrätst Du, wo Du die her hast? Die finde ich sehr hübsch!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag die auch total, ist von Blutsgeschwister!

      Löschen
  11. Hach, die haben. Einfach so tolle Sachen!

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar, auch wenn ich es nicht immer schaffe zu antworten, lese ich doch jeden einzelnen und freue mich darüber!!!