Home About DIY Blogroll Contact Follow

08.07.2014

Campen mit Baby - Was muss mit?

Nach Mikas Geburtstag geht es für uns das allererste mal so richtig in den Urlaub. Weil wir Hotelbunker und von Touristen überlaufene Strände noch nie so toll fanden, zieht es uns mal wieder auf die Insel Korsika. Wir wollen gerne an den vielen schönen Gebirgsflüssen (auch Gumpen genannt) campen. Das einzige was wir fest buchen wird die Fähre von Italien nach Korsika sein. Alles andere lassen wir auf uns zukommen, wenns uns auf dem einen Campingplatz nicht mehr gefällt, fahren wir weiter zum nächsten, einmal um die Inserel herum und wenn wir keine Lust mehr haben, geht wieder nach Hause. Das ist die Art von Urlaub die uns gefällt.
Mit Kind wurde unsere Campingausrüstung sehr viel größer, es soll uns schließlich an nichts fehlen.
Ich habe für euch ein paar Collagen gebastelt mit Dingen die ich super zum Campen finde, vieles davon haben wir schon, manches wird bald noch besorgt.

 
1. Vorbei die Zeit des 2-Mann-Zeltes, als Familie braucht man Platz. Wir haben uns dieses Jahr das Familienzelt "Saturn6" zugelegt. Es hat Platz für 6 Personen und wird hoffentlich so lange leben bis wir mal 6 Personen sind :-).
2. Günstiges Campingzubehör wie diesen Tisch kaufen wir gerne bei Decathlon.
3. Was gibt es schöneres als in der Hängematte zu dösen?! Fehlen nurnoch zwei geeignete Bäume zur Befestigung.
4. Schatten spendet und die das riesengroße Strandzelt, da passen wir zur dritt locker rein.
5. Eine gute Matratze sollte auch im Urlaub nicht fehlen, diese hier bläst sich selbst auf. Wir werden eine große und eine kleine besorgen, die große für Mika und mich und die kleinere für Marc. Mehr passt leider nicht in unsere Schlafkabine.
6. Damit Mika auch im Urlaub mit uns am Tisch sitzen kann brauchen wir unbedingt einen faltbaren Hochstuhl.

 1. Meine neue Trinkflasche muss natürlich mit, sie ist aus Glas und wird geschützt von einem Isobecher, damit die Getränke ihre Temperatur beibehalten.
2. Ein Grill der keinen Rauch versursacht, finde ich mit Kindern super. Der Lotusgrill funktioniert allerdings nur mit Strom.
3. Plastikgeschirr muss nicht sein, dieses hier fühlt sich an wie Kunststoff wurde aber aus Pflanzenfasern hergestellt und ist komplett kompostierbar.
4. Löffel in kunterbunt hab ich vor kurzem gekauft, die müssen mit.
5. Eine Lunchbox für das Resieproviant.
6. Für mich unerlässlich ist der Personal Blender. Wie ich mich kenne werde ich mich dort größtenteils von Smoothies ernähren. Frische Früchte gibts ja auf den tollen Märkten zu Genüge. Zum Glück ist der Mixer so klein und leicht.
 .

1. Seit vielen Jahren schon trage ich im Sommer nur meine Ipanema- FlipFlops, so auch diesen Sommer. Für mich die schönsten und vorallem bequemsten FlipFlops.
2. Eine neue Badeshorts braucht der Mann, diese hier ist doch mal echt schön oder?
3. Ich hasse ja Sonnenbrillen, darum wird es dieses Jahr vllt. mal ein Hut. Schön ist er ja.
4. Mein Jeanshemd muss auch mit in den Urlaub, das kann man sich einfach mal über den Bikini werfen wenns zu sonnig ist.
5. Schonmal schöne Männersandalen gesehen? Ich nicht! Marc hasst ja FlipFlops, wir finden diese Sandalen sind gerade noch ok.
6. Meine grooße Strandtasche darf natürlich nicht fehlen.
7. Ein hübscher geblümter Bikini, der macht schon beim Hinsehen gute Laune.
8. Kennt ihr Hamamtücher? Diese Tücher sind in den orientalischen Ländern sehr verbreitet. Sie ersetzen das Badetuch denn sie sind schön dünn und trocknen schneller.
9. Eine schöne Picknickdecke brauchen wir noch, damit Mika auch auf dem Campingplatz krabbeln kann. Wer weiß wie der Boden dort beschaffen ist.

1. Schwimmflügel finde ich ganz wichtig, auch wenn Mika nicht unbeaufsichtigt ans Wasser darf, sicher ist sicher.
2. Um Müll zu vermeiden nutzen wir unsere waschbaren Schwimmwindeln.
3. Die pralle Mittagssonne ist nichts für Kinder aber auch Nachmittags scheint die Sonne noch ganz schön runter und da ist UV-Kleidung nicht verkehrt. Besonders in und am Wasser verbrennt die Haut sehr schnell.
4. Nach dem Wasser wird im Badeponcho gekuschelt.
5. Einen Sonnenhut mit Nachenschutz haben wir schon gekauft.
6. Die korsischen Strände, besonders im Gebirge sind oft Steinig, darum sind Wasserschuhe ganz wichtig. Egal ob er da noch krabbelt oder schon läuft, wir nehmen welche mit.
8. Mit dem schadstofffreien Sandelspielzeug bauen wir groooße Sandburgen.
9. Nicht zu vergessen, die Sonnencreme. Wie nehmen eine mit LSF50 und eine mit LSF30.

1. Ein Schlauchboot findet wohl keinen Platz mehr im Kofferraum, toll wärs aber.
2. Den Lieblingsfrüchtetee nehm ich mit, abgekühlt mit Fruchtsaft gemischt, ergibt das einen tollen Eistee.
3. Gegen die lästigen Stechmücken brauchen wir einen guten Insektenschutz.
4. Viiiele viele CDs werden auf der Fahrt gehört, immer dabei sind: Fettes Brot, die Ärzte, Jennifer Rostock, Rammstein, Grossstadtgeflüster...
5. Diese Lichterkette finde ich total toll, sie funktioniert mit Solar.
6. Damit die gekühlten Einkäufe nicht gleich schmilzen, brauchen wir noch eine hübsche Kühltasche.
7. Für Licht im Zelt sorgt diese Leuchte.
8. Wir werden aus Platzmangel vllt. den Kinderwagen daheim lassen müssen (ich hoffe ja nicht) darum brauchen wir unser Ergobaby
9. Eine kleine Taschenlampe für nächtliche Toilettenbesuche.
 
 Ich hoffe meine Collagen haben euch gefallen, das sind natürlich längst nicht alle Dinge die wir mitnehmen würden, aber die schönsten :-)
Falls hier jemand mitliest der auch auf Korsika mit Kind campen geht, würde ich mich über Tipps seeehr freuen. Welche Campingplätze mögt ihr besonders? Wo gibt es schöne Badestellen? Was hätte bei eurer Ausrüstung nicht fehlen dürfen?

Kommentare:

  1. Hallo!
    Uns geht es ähnlich, wir meiden auch Hotels. Allerdings fahren wir mit dem Wohnwagen. Als ich die Emilflasche sah, kamen viele Erinnerungen auf - die hat mich meine komplette Schulzeit hindurch begleitet :-)
    So gut ausgestattet habt ihr bestimmt einen tollen Urlaub!
    LG, SaKo

    AntwortenLöschen
  2. das sieht nach Luxuscamping aus :-) wir waren auch schon ein paar mal auf Korsika mit Zelt...allerdings mit 3 Kids, die auch schon etwas älter sind...kann dir daher keine Tipps bezgl. CP geben. Strände finde ich die um Porto herum recht schön...wegen Namen, müsste ich aber erst mal auf der Karte nachschauen :-)

    lg und viel Spaß beim shoppen!!!
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Mein Freund und ich gehen auch gerne campen, aber mit Kind haben wir uns nie getraut. Aber danke für deine Liste.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Julia,
    Camping mit Kleinkind und / oder Baby ist soooo wunderbar. WIr waren letztes Jahr zum einen 6 Wochen mit einem kleinen Camper auf Neuseeland unterwegs als unser Zwerg 4-6 Monate alt war uns später waren wir 3 Wochen mit Zelt bzw dem Wohnwagen der Schwiegereltern auf der Insel Fehmarn als er 11 Moante alt war.
    Während beiden Urlauben war die Wickeltasche von BooPoo DAS Must-Have. Egal ob nachts im Camper oder mal fix im Zelt oder Wohnwagen oder davor, wenn die Windel am Überlaufen ist, ist die Wickeltasche gold wert, weil alles drin ist.
    Ansonsten fand ich eine riesige Picknickdecke unverzichtbar und wenn im Zelt geschlagen werden muss, dann nur auf einer wirklich guten Matratze. WIr haben uns letztes Jahr diese hier von Decathlon (http://www.decathlon.de/sleepinbed-camping-confort140-id_8298351.html) gegönnt allerdings haben wir unsere richtigen Bettdecken und Kopfkissen mitgenommen.

    Was ich viel besser und vielseitiger finde als ein Reisehochstuhl ist der Klappstuhl Lima von Concord (http://www.windeln.de/concord-hochstuhl-lima.html), den man auf diversen Stühlen befestigen kann.

    Hach, ich gerate gerade voll ins schwärmen von unseren letzten Urlauben. Dieses Jahr bleiben wir Zuhause, da ich nun fast hochschwanger bin und da macht mir zumindest Camping nicht mehr Spass.

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  5. Es gibt spezielle Reisebetten die zum Zelten gut geeignet sind, nicht so groß und vor allem mit integriertem mückennetz. Gib mal zelten und reisebett ein,dann wirst du direkt fündig....

    AntwortenLöschen
  6. Mir sind noch einparken Dinge eingefallen, die ich nicht missen möchte, ein Hängeregal (von Ikea) in das man Sachen packen kann damit man sie nicht immer suchen muss, wir hatten eines mit Taschen und eines mit Fächern und Schubladen , alles zum zusammenfalten und raztfatz hingehängt...
    Einen ausklapptisch inklusive Stühlen, gerade für etwas größere Kinder perfekt zum malen, Essen spiele spielen ( wir haben eine 6 Köpfige Familie gesehen , da saßen auch die Erwachsenen an diesen Tischen , das waren dann aber die teureren Modelle) unter Picknick Set Alu findest du viele unterschiedliche Modelle dieser Tische. Ich habe außerdem alle Klamotten in durchsichtige Stapelboxen mit Deckel ( auch von Ikea gepackt, denn erstens findet man die Sachen schneller und wenn es mal reinregnet bleiben die Klamotten trocken). Ein sehr gutes Kinderreisebett ist das Kids Travel von Nomad....

    AntwortenLöschen
  7. Huijui da habt ihr a was vor, ich hoffe euer Auto ist gross und euer Trip mit viel Sonne gesegnet. Campe ist ne tolle Sache, hab über 6 Monate mal in ne Mini Camper gelebt ohne Dusche, WC und warmes Wasser: War eine wichtige und auch wunderschöne Erfahrung für mich.

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Viel Spaß und einen traumhaften Urlaub! Grüße von der Nordsee antje

    AntwortenLöschen
  9. Wir kommen auch gerade aus dem Urlaub! Südfrankreich- allerdings waren wir in einem Strandhäuschen auf dem Campingplatz. Mit Kindern ist es einfach so toll!
    Mir fiel gerade auf, dass die Ikea- Hochstühle für 12 Euro fast genauso klein sind wie ein klappbarer. Nur als Tipp. http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/00069725/
    Mein Mann hat dieses Jahr auch zum ersten Mal Sandalen gekauft: im Partnerlook mit den Söhnen (Teva Trekking Sandale) Jetzt hat er neue Lieblingssommerschuhe ; )
    Liebe Grüße von Regina

    AntwortenLöschen
  10. Hört sich toll an, wünsch Euch viel Spass. Wir gehen auf einen Bauernhof, aber egal wo man schläft,
    wenn man viel draußen ist Pinzette für Zecken nicht vergessen.
    LG Miriam

    AntwortenLöschen
  11. Das wird bestimmt toll! Und praktische Tipps hast du hier ja auch schon bekommen. Vllt hat dir die Perlenmama noch Tipps? http://perlenmama.wordpress.com/2014/06/04/die-camping-generalprobe/

    Solche "wasserschuhe" sind auch für Erwachsene toll, ich mag das GEfühl von "Natur" (unter WAsser) gar nicht gern :)

    Schwimmflügel empfehle ich die Kraulquappen, gibts in DE sicher auch. Die sind so stark, die gibts sogar für Erwachsene!

    Euer FAmilienzelt macht mich grad gluschtig auf Camping, auch wenn ich nicht so der outdoor-Typ bin :)
    Aber ob der Mixer Sinn macht... bin ich nicht so sicher, läuft der mit Strom oder Batterien? Und die gekauften Früchte sind doch ohne Kühlschrank eher kurz haltbar, oder?

    So oder so, ich freu mich schon auf Bilder!
    (Wenn ich endlich dazu komme, poste ich endlich unsere Hausboot-Ferien-Bilder :))

    AntwortenLöschen
  12. Danke für die Tipps. Wir denken momentan auch über unseren ersten Campingurlaub mit Baby nach. Allerdings wissen wir noch nicht wann und wohin. Aber es wird passieren...da bin ich mir sicher. Der klappbare Hochstuhl sieht super aus. Da werde ich definitiv auch mal drüber nachdenken :-)
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  13. Wir werden dieses Jahr auch wieder campen, haben letztes Jahr ausgesetzt weil die kleine da gerade 6 Monate alt war, aber dieses Jahr geht es mit dem Zelt auf nach Schweden.
    Wir haben vor 3 Jahren für ein Baumwollzelt entschieden, weil da die Luft im Zelt angenehmer ist!
    Ich freue mich schon riesig, und finde zelten mit Kindern wirklich toll und entspannter als gedacht.
    Wünsche euch einen tollen Urlaub!
    liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  14. wow, das ist ja ne RIESENLISTE!
    Wir waren mit dem Babysohn nun schon drei Mal campen,
    das erste Mal als er 9 Wochen alt war.
    Eigentlich brauchten wir gar nicht so viel spezielles, aber als sehr nützlich stellte sich dei Tube Reisewaschmittel heraus, weil doch mehr Sachen schmutzig wurden als gedacht. (Einmal lief z.B. die Windel im Tragetuch aus und da wir das unbedingt brauchten, wurde auf dem Campingplatz gewaschen)
    Ansonsten würde Insektenspray mitnehmen.
    Eine tolle Reise euch!

    AntwortenLöschen
  15. Wir haben auch immer nur gute Erfahrungen gemacht beim Campen mit Baby und Kindern.
    Was wir in der Babyzeit unverzichtbar fanden war ein Baby-Schlauchboot.
    Wenn wir geschwommen sind, haben wir das Baby darin hinter uns hergezogen und an Land diente
    es uns als Planschbecken.
    Schönen Urlaub!

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Julia, ganz tolle Sachen mal wieder, die du da zeigst! Ich wuensche Euch ganz viel Urlaubsspaß & bin gespannt auf Euren Bericht! Dieses Jahr fliegen wir 5 Tage nach London (Hotel), aber wir moechten gerne auch eine Rundreise machen mit Zelt & ich bin da noch auf der Suche nach einem Bus-Zelt :)

    AntwortenLöschen
  17. Mir fiel gerade auf, dass die Ikea- Hochstühle für 12 Euro fast genauso klein sind wie ein ... hochstuhlklappbar.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar, auch wenn ich es nicht immer schaffe zu antworten, lese ich doch jeden einzelnen und freue mich darüber!!!