Home About DIY Blogroll Contact Follow

31.01.2014

Der Januar in Instagram-Bildern

Seit einem Monat bin ich jetzt aktiv auf Instagram und ich liebe es! Wie schon erzählt war ich davor kein großer Handynutzer, ich habe unterwegs höchstens die Fahrplan-App gebraucht oder habe mal telefoniert. Jetzt sieht das ganz anders aus, wenn wir unterwegs sind werden hier und dort Bilder gemacht und all die schönen Momente festgehalten. Instagram ist zu meinem virtuellen kleinen Tagebuch geworden. 
Für alle diejenigen die kein Instagram haben und trotzdem interessiert sind was wir so erleben, gibt es jetzt ein mal im Monat eine kleine Zusammenfassung. Ich hoffe es gefällt euch :-)

1. Hallo Instagram!
2. Nach Wochen wieder an der Nähmaschine gewesen und eine Pumphose genäht.
3.Die Ökokiste bekommen.
4.Oma, Opa und alle anderen wir kommeeeeen!
5. Ein paar Häkelchucks von der Oma bekommen.
6.Es ist schön wieder in der Heimat zu sein.
7.Auf langen Autofahrten muss man auch mal Pause machen und die Beinchen durchstrecken.
8.Spielen auf der Couch.
9.Schoki-Naschub gekauft.

1. Eine Trageberatung gehabt, Tragen klappt auch auf dem Rücken super.
2.Haustürschlüssel vergessen :-( 
3.veganen Burger gegessen und gewartet bis der Papa Feierabend hatte.
4.die ersten Zähnchen gucken schon raus.
5.Auf dem Weg zu  BooPoo.
6.Mika bei der "Arbeit".
7.Wenn Mama einen Friseurtermin hat und der Papa nicht frei nehmen kann, kommt Mika einfach mit.   8.Guguck!
9.Die ersten süßen Bilder vom Shooting bekommen.

1.Ich glaube der Stoff wurde für uns design. ("little Marc")
2. Kleine Elefantenfüße, hauptsache es ist schön warm.
3.Mal Stoffe für mich eingekauft.
4.Fuchssockenliebe.
5.Ich liebe es Mama zu sein, hoffentlich schläft er noch ganz oft so ein. <3
6.Papaquatsch beim Mittagessen.
7.Bilder beim Ikea gekauft.
8.Baby in den Tripp Trapp, Tellerchen in die Hand und Mama kann kochen.
9. Neues Eulenshirt von Armedangels.

29.01.2014

Fotoshooting bei Boo Poo

Vielleicht habt ihr es ja schon auf Facebook oder Instagram gelesen, wir waren letzte Woche zu Besuch bei Boo Poo. Genauer gesagt bei Kathi, David und ihren zwei süßen Mädchen. Der Grund dafür war ein kleines Fotoshooting von Mika, es wurden nämlich ein paar neue Produktbilder für die Wickeltaschen benötigt. Da wir lustigerweise nicht weit weg von Boo Poo wohnen hab ich der lieben Kathi direkt geschrieben als ich auf der Fanpage gelesen habe, dass sie Babymodelle suchen und wir durften tatsächlich mitmachen. Die Freude darüber war riesig. Kathi und ihre Mädchen haben wir übrigens vor ein paar Monaten schon zufällig in unserer Lieblingstherme getroffen, daher kannten wir uns schon. 
Wir hatten viel Spaß beim Shooting, Mika bekam eine total süße Rassel von Esthex geschenkt und ließ sich ablichten als würde er das täglich tun.
Übrigens gibt es bei  jedem Kauf mit einem Warenwert über 130€, so eine süße Rassel geschenkt.

Mika tat genau das was er tun sollte, nämlich Baby sein :-)
Die Bilder waren ruck zuck gemacht, wir quatschten nebenher, tranken Tee, bespaßten Mika, die Mädels spielten. es war eine total angenehme lockere Stimmung.


Danach war Mika ganz geschafft, er schlief mir in der Trage ein und wollte auch nicht aufwachen als ich ihn auf meinen Schoß setzte weil wir langsam nach Hause mussten.

Also trug ich ihn schlafend ins Auto und die Kathi fuhr uns noch zum Bahnhof.

Ich fand es soo schön mal hinter die Kulissen von BooPoo gucken zu können und die "Macher" meiner Wickeltasche kennen zu lernen, ich kann euch sagen, hinter dem Familienunternehmen steckt eine ganz liebe, herrlich normale Familie die übrigens in einer ganz toll eingerichteten Wohnung lebt.

Ich bin furchtbar stolz auf meine Mika-Maus, er hat das wirlich super gemacht. In ein paar Jahren kann ich ihm dann diese tolle Erinnerung zeigen. Die Bilder kommen selbstverständlich ins Fotoalbum.

Hier Nun die von David bearbeiteten, fertigen Bilder:






Auf dem letzten Bild liegt Mika auf unserer Tasche, die Greenbird <3

28.01.2014

26 Wochen Babyglück


26 Wochen Baby sein: 
Lieblingsbeschäftigung: Wieder kreischen und zwar so laut, dass man sein eigenes Wort kaum versteht. Das macht er auch gerne mal im vollen Restaurant oder in der U-Bahn. Ihr solltet mal die Leute um uns herum sehen wenn er das macht :-D
Das mag ich gar nichtDinge die man schon gelernt hat nochmal zu tun. Er hatte sich letzte Woche mal den ganzen Tag lang gedreht und seit dem nie wieder... komisch.
Das ist neu: -Mika schaut Dingen die er runtergeschmissen hat nach. 
-Er macht Geräusche nach die wir machen (glaube ich zumindest) z.B. puste ich ihm oft auf dem Bauch und manchmal drückt er seinen Kopf auch an mich und macht das gleiche.
26 Wochen Eltern sein: 
 Neue Erkenntnisse: Lieblingsspiel ist gerade, auf Mamas Bauch zu sitzen, Füße rechts und links runterhängend und dann immer wieder nach vorne fallen lassen um sich dann mit ganzer Kraft wieder aufzurichten.
-Mika lacht sich kaputt wenn ich huste oder mich räuspere.
Schreckmoment: Ich habe den Schlüssel zuhause vergessen und der Papa ging im Geschäft nicht ans Telefon. Das war ein langer anstrengender Tag, auch für Mika der irgendwann verständlicher Weise nicht mehr getragen werden wollte.
Dafür fehlt die Zeit: Ich weiß nicht ob es die Zeit oder die Motivation ist, hier siehts schon wieder aus... Wäsche sollte ich mal machen, die Küche aufräumen....
Streit über: Wohin wollen wir jetzt ziehen uns wieviel darf die Wohnung kosten.
 Der glücklichste Moment: Wir waren zu Besuch bei BooPoo. Mika hatte ein kleines Fotoshooting :-) Ein paar ganz arg süße Bilder kann man schon auf der Homepage und der Facebookseite von BooPoo sehen, ich werde aber auch noch darüber berichten.
Nächte/Schlaf:  Einschlafstillen dauert gerade eeeeeeig, ich lag vor ein paar Tagen ungelogen 2,5 Stunden mit ihm da bis er endlich satt war. Die Nächte sind auch nicht mehr so einfach wie sonst, entweder er trinkt dauernd, oder er ist sehr unruhig, will aber nicht trinken wie letzte Nacht.
Darauf freuen wir uns: Auf ein neues Möbelstück dass uns das Leben ein bisschen schöner machen wird. Selbstverständlich verrate ich nocht nicht mehr :-P
Das macht  Mama und Papa glücklich: Der Gedanke daran bald eine schöne Wohnung gefunden zu haben.

24.01.2014

Bequem muss es sein!

Wir haben schon lange alle Jeanshosen und Hosen ohne Bauchbündchen aus Mikas Kleiderschubladen verbannt, die meisten waren am Bauch zu eng, sie boten zu wenig Bewegungsfreiheit oder waren ungeeignet zum Tragen. Ich bin gerade auf dem Pumphosen-Trip, die dürfen gerne richtig weit sein und am besten lange Bündchen haben, damit sie auch mitwachsen können was ja gleich doppelt praktisch ist denn mit Mika komme ich so gut wie nie zm Nähen. Einen guten Schnitt kann ich leider noch nicht empfehlen, meinen Schnitt habe ich von einer gekauften Hose kopiert. Was super geklappt hat, so weite Hosen verzeihen ja kleine Ungenauigkeiten beim Schnitt abnehmen. Der Elefantenstoff ist übrigens ein Jersey, den habe ich hier entdeckt. 

Das war meine Probehose aus ganz langweiligen Stoffen, wird aber auch sehr oft getragen weil sie so gut zu kombinieren ist.
 Mögt ihr Pumphosen für eure Kleinen auch so gerne?
Welche Schnitte könnt ihr empfehlen?

20.01.2014

25 Wochen Babyglück

25 Wochen Baby sein: 
Lieblingsbeschäftigung: Am Daumen zu lutschen, auf den Fingern zu kauen.
-Andere Baby anzugucken und mit deren Spielzeug zu spielen.
Das mag ich gar nicht: Zähnchen bekommen
Das ist neu: -Mika bekommt sein erstes Zähnchen, vor drei Tagen spührte man plötzlich bei ihm im Unterkiefer ein ganz spitzes Zähnchen das schon aus dem Zahnfleisch rausguckte. Das ist auch die Erklärung dafür dass er ein paar Tage etwas quengeliger war als sonst. Armer Mika, das muss ganz schön weh tun 
-Fremdeln tut er gerade nicht mehr, wir waren am Wochenende wieder in der Heimat und er hatte absolut keine Probleme damit von jemandem hochgenommen zu werden. Das sah vor drei Wochen noch gaaanz anders aus.
-Mika hat sich einen Tag lang immer wieder vom Bauch auf den Rücken gedreht.

25 Wochen Eltern sein: 
 Neue Erkenntnisse: -Die Spieluhr ist gerade eine super Einschlafhilfe.
-Wenn fünf Frauen aus drei Generationen aufeinander treffen kann man über Kindererziehung etc. ganz schön diskutieren. Jeder denkt total anders. Wichtig ist nur sich nicht verunsichern zu lassen. Ich höre auf mein Bauchgefühl, trage Mika z.B. so lange ich kann und stille auch weiter.
Schreckmoment: 
Dafür fehlt die Zeit: Alle Freunde und die ganze Familie an einem Wochenende zu besuchen, das ist uns einfach zu stressig, obwohl ich sie sehr gerne alle wieder gesehen hätte. 
Streit über: Braucht man ein Babyphone, was gehört zur Erstausstattung, ist Tragen unpraktisch?... ich habe das Gefühl alles anders zu machen wie meine Vorfahren. Aber Mika ist ein ausgeglichenes, glückliches Baby, er zeigt uns, dass wir alles richtig machen 
 Der glücklichste Moment: Mika gibt das Vorzeigebaby und flirtet mit seinen Mitmenschen :-)
Nächte/Schlaf: Eine Nacht war er mal zwei Stunden hellwach das war zu dem Zeitpunkt als das Zähnchen raus kam. Ansonsten sind die Nächte wie immer, er schläft ein bisschen mehr am Tag.
Darauf freuen wir uns: Auf den ersten Urlaub zu dritt den wir für dieses Jahr planen.
Das macht  Mama und Papa glücklich: -Wieder in München zu sein.
-dass wir uns haben.

15.01.2014

What i wore - Punkte und Streifen

Weil euch der letzte Outfitpost scheinbar gefallen hat und ich sooo viel Spaß dran habe kommt hier gleich der nächste. Die Bilder entstanden letztes Wochenende, da konnte Marc mir beim Fotografieren helfen. Es fehlt allerding etwas auf den Bildern, normalerweise trage ich ja meinen Mika vorne dran aber der hat diesmal tief und fest beim Papa in der Trage geschlafen. Ganz ungewohnt ohne Kind vorm Bauch rumzulaufen. 
Naja jedenfalls ist das ein ganz einfaches, typisches Julia-Outfit, dazu gehören fast immer Leggings, ein weiter Pulli und ein Rock oder Hotpants über der Leggings und natürlich Vans oder Chucks. 
Punkte liebe ich ja über alles und Streifen gehen auch immer. 
Den Pulli habe ich bei Gudrun Sjöden im Sale entdeckt, mir gefällt die Marke sehr gut weil sie so tolle bunte Kleidung haben (teilweise aus Bio-Baumwolle), nicht alles würde ich anziehen aber die Basics sind einfach super dort. Zu meiner Bestellung gehörte noch ein Rock den ich ein anderes mal zeige.
Es ist nichts Besonderes aber ich laufe ja auch nicht jeden Tag besonders gekleidet rum sonder ganz normal eben. :-)
Shirt von Gudrun Sjöden
Leggings von H&M
Jerseyrock (eig. ein Bauchband) von Dawanda
Schuhe von Vans
Mantel (vom Flohmarkt) H&M
Stirnband von armed&angels
Kette von pearlfection
Ich hätte euch ja gezeigt was Mika trägt, aber der hat so tief und fest geschlafen, das nächste mal gibts wieder ein "what we wore".
Ganz ausnahmsweise gibts auch mal ein Bild mit Marc :-)

Übrigens könnt ihr gerne mal bei Instagram vorbeischauen, heute kam das erste Bild online. Und das obwohl ich eigentlich nicht so der Handy-Nutzer bin aber Instagram ist einfach toll!!!!

Habt alle einen schönen Tag! Wir entspannn heute mal, habe so einen Muskelkater vom Kanga gestern...

14.01.2014

24 Wochen Babyglück


24 Wochen Baby sein: 
Lieblingsbeschäftigung: Gucken was hinter einem geschieht.
Das mag ich gar nichtSich drehen, ab und zu mal passiert es, dann wieder lange Zeit nicht mehr. Dabei lege ich ihn oft auf seine Krabbeldecke aber er sieht wohl noch keinen Sinn drin. Er hat ja auch alle Zeit der Welt dazu.
Das ist neu: -Mika ist kitzelig, wenn man ihn in die Oberschenkel zwickt, muss er richtig loslachen, das ist zu süß. Allgemein lacht er gerade sehr viel, da reicht schon ein lustiges Geräusch. (siehe hier)
-Wir brauchen jetzt schon Windelgröße maxi+ also 4+ aber erst Kleidergröße 62.
- Er guckt einen an wenn man ihn mit seinem Namen ruft.
24 Wochen Eltern sein: 
 Neue Erkenntnisse: -Hört man morgens das Baby neben sich toben und stellt sich schlafend, kann es passieren, dass das Baby auch nochmal wegdöst. :-D
-Mika findet alles außer Mutterlich eklig, habe ihm eine nichtmal erbsengroße Menge Kartoffelbrei mit dem kleinen Finger gegeben, kaum hat es seine Zuge berührt, musste er würgen, genau das selbe mit zerdrückter Banane.
Schreckmoment:-
Dafür fehlt die Zeit: All die Ideen für den Blog umzusetzen, sowas geht meist erst abends wenn Mika schläft, aber da bin ich ja selbst hundemüde und schlafe meist auch gleich mit ein.
Streit über: 
 Der glücklichste Moment: Der Papa hielt Mika auf dem Arm und ich bin auf die beiden zugehüpft, da wird vor Freude gequietscht und gelacht. Zur Zeit unser Lieblingsspiel.
Nächte/Schlaf: Wieder super, meist von 21Uhr bis 6.30Uhr. Durchschlafen tut er übrigens nicht, mich stört das allerdings kein bisschen, ich würde mir viel mehr wünschen er würde bis um 8 schlafen :-)
Darauf freuen wir uns: Wenn Mika sitzen kann und und selbst mobiler wird. Ich merke er würde gerne, kann aber noch nicht aber aus dieser Frustration heraus legen die Babys ja meistens los.
Das macht Mama glücklich: Mikas Wuschelkopf küssen, ich liebe seine langen Haare
Das macht Papa glücklich: Den Freitag frei zu haben, wir fahren wieder in die Heimat.

12.01.2014

Mandelmilch ganz einfach selbst gemacht

Heute gibt es das erste Rezept auf diesem Blog, ich wurde gebeten doch mal zu zeigen wie ich Mandelmilch selbst herstelle. Seit fast 10 Jahren lebe ich jetzt vegetarisch, größtenteils auch vegan, Kuhmilch war immer etwas von dem ich glaubte man könne es nicht ersetzten, es gibt zwar viele Pflanzendrinks auf dem Markt aber die haben alle einen starken Eigengeschmack. Am leckersten und neutralsten fand ich persönlich die Mandelmilch. Leider ist die mit fast 3€ pro Liter ziemlich teuer, darum mache ich sie lieber selbst. Schmeckt genauso gut, hält sich nur nicht so lange (nicht länger als 2 Tage). 
Wichtig ist für dieses Rezept, dass ihr einen guten Mixer habt, wenn er Eiswürfel packt. klappt es bestimmt auch mit Mandeln aber ich übernehme keine Garantie, möchte nicht Schuld daran sein wenn hier reihenweise Mixer abrauchen :-)
(Mein Mixer ist der Personal Blender)
Ihr braucht für 1 Liter Mandelmilch:
- 250g ganze Mandelkerne (mind. 4 Stunden in Wasser eingeweicht)
- 1Liter Wasser
- Agavendicksaft
- Einen leistungsstarken Mixer
- Ein Wäschenetz (gibts in der Drogerie im 2er-Pack für unter 2€)
- Eine große Schüssel
- nicht zu vergessen das Baby das ständig die Schüssel runter wirft :-)

Als erstes mixt ihr die Nüsse zusammen mit dem Wasser, ich musste das mehrmals tun weil mein Behälter nicht groß genug ist. Mixt die Masse lange und gut durch. Lasst etwa 200 ml Wasser übrig.
Das Wäschenetzt wird über die Schüssel gespannt und die Masse hineingeleert.

Nun drückt ihr die Flüssigkeit aus dem Netz heraus (hat doch ein bisschen was vom Melken)
Übrig bleiben die klein gehackten Mandelreste die ihr nochmal mit dem restlichen 200ml mixen könnt um auch noch den letzten Rest "Milch" aus den Kernen zu bekommen. Das ganze wieder durch Netz drücken.

Schmeckt die Milch mit Agavendicksaft ab, je nachdem ob ihr die Mandelmilch für süße oder herzhafte Speisen benötigt, gebt ihr etwas mehr oder weniger Agavendicksaft hinzu. Ich mags gerne süß :-)

 So sieht das Ergebnis aus, hat doch was von Kuhmilch oder?

Für unter 2€ hat man nicht nur einen Liter super leckere Mandelmilch sondern auch noch die zerkleinerten Mandeln, die man gut zum Backen verwenden kann oder man gibt sie in den Smoothie oder ins Müsli... 

Gerne mache ich demnächst noch ein paar Rezepte um euch zu zeigen was man mit der Mandelmilch alles anstellen kann außer sie ins Müsli zu tun. 

10.01.2014

Ein Einblick ins Schlaf/Kinderzimmer

Ganz oft werde ich gefragt ob ich nicht mal unser "Waldzimmer" zeigen kann, ich habe mich bis jetzt immer davor gedrückt weil Mika in dieser Wohnung gar kein eigenes Zimmer hat, er schläft bei uns im Schlafzimmer, dort hat er sein Bett (das momentan eher als Ablage dient), seine Kommode, ein paar Spielsachen und natürlich die Klamotten. Ich sammle zwar schon fleißig Accessoires und Ideen zum Thema "Wald" aber verwirklichen kann ich mich hier leider noch nicht so richtig, darum sieht es bisher nur halb nach Waldzimmer aus. Ich hoffe wir finden schnell eine neue Wohnung, dort kann ich mich dann so richtig austoben bei der Gestaltung des Kinderzimmers. Hier kommt trotzdem ein kleiner Einblick ins Schlaf-Kinderzimmer, es war nämlich gerade so schön aufgeräumt da musste ich ein paar Fotos machen :-D

So sieht momentan unsere Schlafsituation aus, wenn der Papa nicht eine Etage tiefer liegen würde könnte man es Familienbett nennen. :-)

Hier seht ihr unser neues Nachtlicht, Mika fing irgendwann an nachts ganz unruhig zu schlafen, immer wenn ich das Nachtlicht anmachte war wieder alles gut. Die Dunkelheit war ihm wohl nicht ganz geheuer. Unser altes Nachtlicht war viel zu hell um es die ganze Nacht brennen zu lassen, also musst etwas Neues her. Und Was könnte besser in dieses Zimmer passen als eine Fliegenpilzleuchte? Ich finde die soooo soo schön!!!
Gibts bei itbaby, schaut da mal vorbei die haben ganz süße Sachen für Kinder und Babys.

Auf der Leinwand seht ihr klein Mika mit gerade mal einer Woche, das Bild hat die Corina von Corina Greiling Photography gemacht. Sie hat auch schon die Babybauchbilder gemacht. Ihre Bilder hängen ja schon inder ganzen Wohnung aber dieses fand ich besonders toll, darum wurde es auf Leinwand gedruckt. (Kann man z.B. bei Buttlers.de anfertigen lassen) Ich bin so dankbar für diese Bilder und hoffe sie wird auch Mikas Geschwisterchen irgendwann mal genauso ablichten :-)

Da wir morgens immer im Bett wickeln liegen in Mikas Bett  Windeln, Feuchttücher, Öl, eine Wickelunterlage, und ein Schnuller (den ich ihm aber noch nie gegeben habe, irgendwie ist Mika kein Schnullerbaby, er nimmt ihn nur wenn wir unterwegs sind und er in der Trage schläft).

Die süße Eule gabs zu Weihnachten von der Oma (von Nicky)

Neben der Kommode steht ein Korb mit Spielsachen, so einer  steht auch nochmal im Wonzimmer.

Baby/Kindermöbel müssen übrigens gar nicht teuer sein, unser Babybett aus Echtholz habe ich gebraucht gekauft und es hat nurnoch um die 50€ gekostet, die Kommode gab es bei den Kleinanzeigen geschenkt.
Eine Wickelkommode haben wir übrigens gar nicht, wir wickeln am Tag im Wohnzimmer auf dem Boden neben der Heizung. Eine Wickelunterlage bekommt man ja schon für 10€. Mir ist es wichtig qualitativ hochwertige Dinge zu kaufen, aber viel zahlen kann und möchte ich dafür nicht, darum eben so oft es geht gebraucht. 

Habt ein schönes Wochenende, unser Wochenupdate kommt ab jetzt immer Montags <3

08.01.2014

"What i wore" oder besser "what we wore"

Vor meiner Schwangerschaft habe ich hier mal die Kategorie "what i wore" eingeführt, irgendwie ist diese Kategorie ganz in Vergessenheit geraten und das soll so nicht bleiben. Punkelmunkel ist zwar alles andere als ein Modeblog (abgesehen von der Babykleidung die ich nähe) aber ich bin halt doch auch noch ein Mädchen, nicht nur Mama und Mädchen lieben bekanntlich hübsche Kleider :-) 
Zugegeben, es gibt Tage an denen schaffe ich es nicht mal aus dem Schlafanzug raus, da mache ich auch dem Postboten nicht die Tür auf, der würde sich ja erschrecken. Wie gut dass Mika das nicht juckt. Es gibt aber auch Tage wie gestern, an denen ich Spaß habe mich mal wieder zu schminken und schön anzuziehen.
Mit Kind hat sich Modetechnisch einiges verändert, ich trage z.B keine langen Ketten und Ohhringe mehr, da würde Mika nur dran ziehen, enge Oberteile wurden direkt verbannt und werden wohl nie wieder einen Platz in meinem Schrank finden und die Kleidung muss unbedingt stillfreundlich sein. (Den Fehler unterwegs ein Kleid anzuhaben und stillen zu müssen habe ich nur einmal begangen. Wenn da nicht gerade Knöpfe vorne dran sind wie bei meinem jetzigen Kleid ist das echt eine lustige Sache, zumindest für die Zuschauer)
Dieses Kleid liebe ich sehr, die Farbe, das Muster und die Passorm sind ein Traum, es ist stillfreundlich und sogar aus Bio-Baumwolle. Mika trägt heute ausnahmsweise nur gekaufte Kleidung, schade,dass der tolle Body schon fast zu klein ist, ich überlege ihn nachzukaufen.
Ich trage: Kleid von Peopletree über Greenality, Cardigan von Noppies, Leggins von H&M, Dino-Kette habe ich mir mit 3 Jahren selbst beim Juwelier ausgesucht, Hausschuhe von Collegien
Mika trägt: Hose von Moonkids über Mawaju, Body von Sture&Lisa über Nordliebe
 
 Gar nicht so einfach mit Baby Fotos zu machen, die Hälfte der Bilder von uns beiden war total verwackelt weil Mika so wild gezappelt hat :-D Er hat das aber super mitgemacht. Danach wurde erstmal auf dem Sofa gekuschelt.
Wollt ihr mehr Posts dieser Art sehen? Das nächste mal mit mehr selfmade?
Ich hab so viel geplant für den Blog, brauche nur die Zeit das alles zu realisieren. 
Jetzt gehts erstmal zum Kanga, ich freue mich schon und wünsche euch einen tollen Tag!!!