Home About DIY Blogroll Contact Follow

28.04.2014

39 Wochen Babyglück

39 Wochen Baby sein: 
Lieblingsbeschäftigung: Mika liebt es wenn ich klatsche oder wir mit ihm singen. Marc ist der festen Überzeugung, dass er manchmal mitsingt :-D
Das mag ich gar nicht: Andere Babys, da wird ganz doll gefremdelt. Sogar aus der Ferne wenn das Baby bloß guckt wird geweint. Vllt. hätte ich uns doch mal früher in einer Krabbelgruppe anmelden müssen :-D Aber es soll ja normal sein hab ich gehört...
Das ist neu: -Vorwärts robben, man muss ihn nur mit einem tollen Spielzeug locken z.B. ein neongelber Ball mit grünen Noppen :-)
-Der 7. Zahn guckt raus, wir sind am dauerzahnen.
-Mika ist gerade das totale Papakind *schnief*. 
39 Wochen Eltern sein: 
 Neue Erkenntnisse: -Wir müssen uns mehr Zeit als Paar gönnen. Wenn Mika am Abend schläft machen wir beide meist etwas für uns anstatt miteinander das finden wir beide blöd und das muss geändert werden.
-Bei super schönem Wetter, über 20 Grad gucken die Leute ganz komisch wenn sie ein Baby sehen das barfuß im Kinderwagen sitzt. Mika schwitze so warm war es. Ein älterer Mann sprach mich an mit dem Wort "barfuß!", das war auch schon Ende der Aussage. Als ich dann meinte "jaaa" sagte er nur "achja es ist ja schönes Wetter".
Schreckmoment: -
Dafür fehlt die Zeit: Mir ist ganz arg aufgefallen, dass wir mit Kind nicht mehr so spontan sind wie früher. Am Wochenende meldeten sich zwei Übernachtungsgäste sehr spontan an, beiden mussten wir absagen weils einfach nicht ging. Die Wohnung hätte ich so wie sie aussieht niemandem zugemutet, wir hatten jede Menge zu erledigen und Zeit zu dritt ist auch heilig geworden.
Das war blöd: Ein älterer Mann auf dem Fahrrad mit zwei Hunden an der Leine hätte uns fast über den Haufen gefahren nur weil er es nicht einsah auf der rechten Seite zu fahren...
 Der glücklichste Moment: Bei Sonnenschein auf der Wiese zu spielen, wir sollten viel öfter raus gehen, picknicken, Fahrrad fahren etc.
Nächte/Schlaf: Wie immer außer, dass er heute bis halb 9 schlief und ausgerechnet heute musste ich um halb 8 zur Fahrstunde.
Darauf freuen wir uns: Auf die Wohnungsbesichtigung morgen, 4 Zimmer, Garten, Balkon, Dachbalken, gleicher Preis wie jetzt nur viel weiter außerhalb aber das nehmen wir in Kauf. Jetzt brauchen wir nurnoch eine große Portion Glück :-)
Das macht  Mama glücklich: Der Stoffmarkt am Samstag, Balkon bepflanzen, Mika knuddeln <3
Das macht Papa glücklich: Ein Papakind, wenn Mama und Mika mal weg sind und er mit seinen Brüdern zocken kann.

25.04.2014

Wir bepflanzen unseren Balkon + kleines DIY

Der Sommer ist da, das merke ich neben dem Sonnenschein besonders daran dass die Nasen hier triefen (Pollenalarm) und ich plötzlich unbedingt irgendetwas anpflanzen möchte. Wir haben ja leider keinen Garten den wir dazu nutzen können, dafür aber zwei große, sonnige Balkone. Gestern packte es mich, ich schnappte Mika den Kinderwagen, die Trage und wir liefen los zum nächsten Baumarkt. Wenns schon so schön draußen ist (und weil kein Bus fuhr) können wir auch hinlaufen dachte ich mir. Puuuh das war doch ein ganz schönes Stück, 5km liefen wir hin und 5km wieder zurück. Mika wurde auf dem Hinweg geschoben und auf dem Rückweg getragen. Immer wenns uns zu anstrengend wurde machten wir eine kleine Pause auf der Wiese.
So vollgepackt war der Kinderwagen nach dem Baumarktbesuch. Wir kauften 30l Bioerde, 6 Tontöpfe mit Untersetzern, Eine Pepperoni-Pflanze, eine Tomaten-Pflanze, haufenweise Samen und einen Teppich für den Balkon. Mehr wäre auch wirklich nicht gegangen.

Mika freute sich über die Pausen, die Angst vor Gras ist wie weggeblasen, hier wird alles genauestens untersucht. 

Die kleinen Patschehändchen befühlten das erste mal eine Blume <3

Und die Füßchen strampelten in der Sonne.

Gesäät werden für den Angang viele verschiedene Kräuter. Ich bin ja ein Stadtkind und muss zugeben, dass ich das noch nie gemacht habe.

Damit die Tontöpfe auch hübsch fürs Auge sind, habe ich meine Acryllackreste rausgekramt und mich ein wenig verkünstelt.


So gefallen sie mir gleich viel besser. 


Die Bienchen habe ich mit Holzstiften aufgemalt, funktioniert super.

Jetzt noch schnell alle Töpfchen mit Erde und Samen befüllen...

...gießen und abwarten. :-)

 Die Tomaten und die Peperonis trugen schon beim Kauf jede Menge Früchte. Mein nicht essendes Baby biss noch im Baumarkt in eine Tomate :-D

Am liebsten würde ich ja noch viiiiel mehr Obst und Gemüse anpflanzen aber da warten wir doch lieber auf eine neue Wohung mit Garten.

Genießt die Sonne ihr lieben!!!

22.04.2014

38 Wochen Babyglück

38 Wochen Baby sein: 
Lieblingsbeschäftigung: Hinlegen, aufrichten, hinsetzten, rückwärts auf den Boden rumrutschen, wieder hinsetzen...
-Den Laptop zuklappen, immer wenn ich ihn aufmachen, macht Mika ihn zu. Er hat jetzt einen kaputten Laptop von mir bekommen mit dem er spielen darf.
Das mag ich gar nichtWenn er rückwärts robbt und es nicht weitergeht weil hinter ihm ein Kissen oder Sonstiges liegt.
Das ist neu: -Ich glaube das mit dem Essen wird bald was, ich durfte ihn diese Woche ab zu mit Krümeln füttern und an Brot lutscht er auch ganz gerne. 
-Er hat mittlerweile 5 Zähne. Drei oben, zwei unten.
38 Wochen Eltern sein: 
 Neue Erkenntnisse: -JETZT muss ich wirklich die Wohnung babysicher machen, nichts ist mehr sicher. Marc wollte schon eine Art Zaun um meinen Tisch stellen weil meine Nähsachen immer auf dem Boden liegen und da auch mal eine Nadel runter fallen kann. 
-Mika weiß ganz genau was Spielzeug ist und was nicht. Er will nämlich generell das haben was kein Spielzeug ist. Mamas ausrangierter Laptop ist z.B. nicht so interessant wie der der noch geht.
Schreckmoment: Als Mika auf dem Bett lag und unbedingt etwas auf dem Boden greifen wollte. Papa hat ihn gerade noch aufgefangen.
Dafür fehlt die Zeit: Die Wohnung babysicher zu machen. Zumindest der Balkon ist fertig.
Das war blöd: -Mikas Geburtstagsplanung, ich würde die Feier gerne bei uns ausrichten, wegen der Distanz könnten dann aber nicht alle kommen, also feiern wir bei Marcs Eltern im Garten, alle haben Angst vor meinem veganen Essen (was der Bauer nicht kennt, isst er nicht), ich würde die Feier aber gerne vegetarisch halten, Holzspielzeug findet man blöd, wieso nicht Duplo oder irgendwas von Fisherp***e?.... und was machen wir wenns regnet? 
 Der glücklichste Moment: Mika sagte ganz deutlich "Mama" und ich konnte es filmen <3 Sooo süß. Ich bekomme immer Gänsehaut wenn ich das Video ansehe. (das Video gibts bei Instagram)
Nächte/Schlaf: Ein bisschen genervt bin ich davon, dass Mika fast jeden Morgen ab 4 oder 5 Uhr so unruhig schläft, dass ich auch nicht mehr schlafen kann. Nach fast 9 Monaten Mama sein, würde ich so gerne mal wieder für ein paar Stunden tief schlafen. Mein Körper nimmt das alles erstaunlich gut hin, ich bin selten müde. Trotzdem fehlt es mir richtig zu schlafen und nicht immer abrufbereit zu sein.
Darauf freuen wir uns: Wenn Mika Interesse an Bilderbüchern und Hörbüchern bekommt. Bücher sind im Moment noch zum Anlutschen da. Ich freue mich so die ganzen alten Klassiker zu besorgen und mit Mika viele neue Bücher zu entdecken. 
Das macht  Mama und Papa glücklich: Zusammen zu reisen, wir können es kaum abwarten. Es fehlt nurnoch ein großes Zelt und ein paar Kleinigkeiten für den Camping-Urlaub. 
Auch die kleinen Reisen in die Heimat oder Städtetrips lieben wir sehr.

17.04.2014

Lieblinge ♥

Einen Großteil von Mikas Kleidung nähe ich wie ihr wisst selbst. Aber manchmal wenn ich online gucke was es Neues von meinen Lieblingsmarken für Kinderkleidung gibt, ja dann werde ich auch mal schwach. Mika trägt jetzt schon Größe 74, das bedeutet, dass wir langsam den Kleiderschrank für den Sommer füllen sollten. Vllt, mit dem ein oder anderen Teil hiervon?!

Wendestrampler von loud+proud
Body von loud+proud

Body von Sture&Lisa

Kurzer Strampler von green cotton
Jäckchen von Trinchen und Klacks

Body von Sture&Lisa
Kurzer Strampler von Winter Water Factory

Schühchen von loud+proud
Mütze von Pickapooh

Das sind meine Lieblinge für den Sommer, ganz schön viele Streifen sind dabei. Ich mag es, dass die Sachen geschlechtsneutral sind. Besonders toll finde ich gerade die Sachen von loud+proud, die gibts bei uns im Biomarkt. Wenn wir dort sind, muss ich mich immer schwer zusammenreißen. Die Mütze von Pickapooh gibts dort auch in grün, die durfte gestern mit weil sie Mika soooo gut steht :-)
Ich brauche einen Goldesel!!!! 

15.04.2014

Noch eine Imke

Ich wollte euch ja noch die dritte Imke zeigen, Nach den beiden bunten Blusen wollte ich diemal eine schlichte Bluse haben, eine die man gut kombinieren kann. So kam dieser Stoff zum Einsatz. Es ist glaube ich ein Leinenstoff, er ist leicht grünlich mit bunten eingewebten Fäden. Der Stoff stammt von Marcs Oma, sie hat für sich und ihre beiden Töchter früher oft Kleider anfertigen lassen. Ein paar Stoffe blieben jahrzehntelang ungenutzt im Schrank liegen, die bekam ich vor zwei Jahren geschenkt, was hab ich mich darüber gefreut. Da waren echte Schätze dabei die ich mich bis heute nicht traue anzuschneiden weil ich Angst habe es könnte was schief gehen. Für eine Imke schien mir dieser Stoff aber perfekt und es ist auch noch jede Menge übrig. Das gepunktete Webband das ich einfach außen statt innen aufgenäht habe reichte auf den Millimeter genau aus, Glück gehabt.
Die nächste Imke wird etwas länger damit man sie zu Leggings kombinieren kann.


 Eine Anleitung für dieses Wickelarmband findet ihr hier.


 Und was macht Mika während ich mit Hilfe des Fernauslösers Fotos schieße? Der sitzt zwischen meinen Beinen und guckt was Mama da oben tut.

Na hab ich euch schon angesteckt, mit meinen Imkes ? :-)

14.04.2014

36 und 37 Wochen Babyglück

36 Wochen Baby sein: 
Lieblingsbeschäftigung: Mit den vier Zähnen die er schon hat zu knirschen, da bekomm ich immer Gänsehaut so ecklig ist das Geräusch.
Das mag ich gar nicht: Immernoch Essen, Unbekannte Situationen.
Das ist neu: Mika fremdelt wieder sehr, sogar bei anderen Babys. Auf unbekannte Gegenstände, Menschen oder Situationen regiert er ängstlich und muss dann erstmal Mama oder Papa angucken um sich zu versichern, ob das jetzt etwas Gutes oder Schlechtes ist. Find ich total süß. Wenn wir ihm dann zu verstehen geben, dass alles gut ist, kann man das fremde Baby, dass vor Freude kreischend auf einen zukrabbelt auch auch mal ganz vorsichtig anfassen :-D
36 Wochen Eltern sein: 
 Neue Erkenntnisse: Fahrstunde mit Baby ist halb so schlimm, ich musste ihn zwei mal mitnehmen. Wir haben bei beiden Malen eine Stillpause eingelegt weil er geweint hat aber dann schlief er immer super bis ich fertig war, also eigentlich recht entspannt. War eine super Übung für später.
Schreckmoment: Wenn Mika umfällt oder sich evtl. weh getan haben könnte erschrecke ich mich immer und ich glaube Mika weint manchmal auch nur deswegen. Halte ich mich nämlich mal zurück und beobachte ihn, ists meistens halb so schlimm.
Dafür fehlt die Zeit: Morgens Fahrstunde zu habenund abends in den Theorieunterricht zu gehen. Es geht nur eins von beiden da Marc ja auch noch arbeiten muss.
Das war blöd: Ausnahmsweise mal gar nichts.
 Der glücklichste Moment: Als Mika mehr oder weniger krabbeld zu mir kam und in der Position stillen wollte, das war wirklich süß. So groß ist er schon, dass er kommt wenn er Hunger hat.
Nächte/Schlaf: In Ordnung, wir nähern uns dem üblichen Schlafverhalten.
Darauf freuen wir uns: Auf den Juni und Juli, da sind viele Geburtstage und zwei Hochzeiten in der Familie, das heißt wir werden oft heim fahren.
Das macht  Mama und Papa glücklich: 

37 Wochen Baby sein: 
Lieblingsbeschäftigung: -Gegenstände hinter sich werfen, 
-Mika hat eine neue Taktik zur Fortbewegung gefunden, wenn er sitzt streckt er ein Bein nach vorne, das andere nach hinten und schiebt sich mt den Füßen vom Fleck. So kann er sich sogar im Kreis drehen.
Das mag ich gar nicht: Anziehen, Mika trägt schon Größe 74, da gibts leider diese Wickelbodys nicht mehr. Als Neugeborenes fand er normale Bodys, die man über den Kopf zieht nicht schlimm, jetzt hasst er sie richtig. Hosen sind auch doof. Ich ziehe ihn deshalb zum Schlafen nie um, das mache ich nicht öfter als nötig.
Das ist neu: Mika hat sich gestern das erste mal von selbst hingesetzt, aus der Bauchlage heraus. Man sind wir stolz. Er konnte schon länger sicher sitzen, aber eigentlich soll er ja selbst in die Position kommen und nicht hingesetzt werden. Jetzt kann er es :-)
. -Er brabbelt viel und ahmt Geräusche nach
-Dieser Schub in dem er gerade steckt macht viel mit ihm. Wenn ich mir z.B. einen Teddy vors Gesicht halte und frage "Wo ist Mika?" dann beugt er sich am Teddy vorbei, zu mir vor und und strahlt mich an. Er versteht plötzlich so viel mehr, das ist echt toll.
-Wenn er gestillt werden will, streckt er seit neuestem die Arme nach mir aus.
37 Wochen Eltern sein: 
 Neue Erkenntnisse: Entwicklungsschübe müssen Babys nicht immer meckerig machen. Mika steckt mitten in einem Schub und er ist oft ganz ruhig und nachdenklich. Man sieht ihm richtig an wie es in seinem Köpfchen arbeitet. Er ist auch sehr anhänglich gerade, was ich total genieße denn Mika ist normalerweise kein Kuschelbaby :-D Dazu ist er viel zu wild und aufgedreht. Jetzt darf ich endlich mehr kuscheln. 
Schreckmoment: -
Dafür fehlt die Zeit: -Unsere abbonierten Zeitschriften haben wir schon länger nicht mehr gelesen...
Das war blöd: Die Haut an den Wangen wurde wieder ein bisschen schlimmer. Die beste Medizin dagegen ist die Sonne. (bitte keine Creme-Tipps mehr, Danke :-))
 Der glücklichste Moment: Mika bekam beim Zähne putzen einen Lachanfall da war alles zu spät, wir haben uns gegenseitig total angesteckt. Ich weiß gar nicht warum wir gelacht haben aber es war so lustig.
Nächte/Schlaf: Wie immer.
Darauf freuen wir uns: Auf den Sommerurlaub den wir gerade planen. Es geht nach Korsika, dort gibt es viele schöne Gebirgsflüsse mit Badestellen, Gumpen nennt man die. Dort werden wir zelten. Wann wir fahren steht noch nicht fest, erstmal muss es wärmer werden.
Das macht  Mama glücklich: Das erste mal Sauna seit 1,5  Jahren, es war ein Traum. Eine Massage bekam ich auch weil mein Nacken so weh tat. Heute weiß ich solche Tage viel mehr zu schätzen als früher. 
 Das macht Papa glücklich: Großer Spaß in der Therme, während Mama in der Sauna war. Mika planscht jetzt im Babybecken.

09.04.2014

Der März in Instagram-Bildern

Führerschein, Urlaub in Wien, Mika war das erste mal krank... auch im März ist jede Menge passiert und ich hab alles in Bildern festgehalten.
Vielleicht suche ich beim nächsten mal nur die Highlight heraus, das werden ja imme mehr Bilder...
Hier sind unsere Instagram-Bilder vom März.


1. Die Rappel-Raupe (von Haba) am Kinderwagen befestigt.
2. Was er die Nacht nicht geschlafen hat holte er an mir dran nach.
3. Veganen Burger gegessen  verschlungen.
4. Produkte von der Bahnhofapotheke im Bioladen entdeckt und wie immer mussten Holztierchen mit.
5. So viele tolle Bauklötze, Jenga spielt hier eh keiner mehr.
6. Ich liebe mein Regenschirmshirt unglaublich sehr.
7. Mika lutschte mit Begeisterung an einer Brezel und wollte kaum gestillt werden.
8 Auf zum Shopping, muss auch mal sein.
9. Meine Ausbeute bei Blutsgeschwister.


1. Nach drei Jahren nähen bin ich nun stolze Besitzerin einer Overlock <3
2. Die neue Leggings angezogen und ab nach Wien Urlaub machen.
3. Im Hotelzimmer gabs freies W-Lan, sehr gut!
4. Vor dem Schloss Schönbrunn ganz viele Fotos gemacht.
5. Noch eine Leggings von Blutsgeschwister geshoppt.
6. Nach Vanillepudding mit Fruchtsoße duften.
7. Baby voll tanken und ab in die Stadt.
8. In Wien verlorenen Rucksack versuchen wieder zu bekommen.
9. Mika und ich fuhren mit dem Zug heim, Marc kümmerte sich um den Rucksack

1. Rucksack wurde gefunden, jipie. Die liebe Steffi hatte Zeit für uns bis der Papa 7 Stunden später kam.
2. Ich hatte nachts eine kleine Heizung unter der Bettdecke, Mika fieberte.
3. Kranke Mäuse schlafen viel, am liebsten an der Mama dran.
4. Dank meinen lieben Facebook-Fans bekam ich einen 10€ Gutschein von Stoff&Co. Daaaankeee!!
5. Veganen Käsekuchen gemacht.
6. Schlimme Nacht gehabt, Mika brüllte andauernd.
7. Luftballon-Tunika genäht, ich bin verliebt.
8. Da schlief er mir einfach auf dem Sofa ein, viel früher als normalerweise.
9. Die schlimmen Nächte und das Fieber haben eine Erklärung, ein neues Zähnchen guckt raus :-)

1. Weils so schön war auf dem Balkon gespielt.
2. Kleiner Strahlemann.
3. Fahrschule, ich zieh das jetzt so schnell wie möglich durch.
4. Einmal alles bitte, ich liebe die Ostheimer-Tierchen.
5. Aaaaaah, Chaos beseitigen, wir bekommen Besuch. 
6. Zum Glück haben wir in der Wohnung einen Speicher, da kann man schnell alles hoch räumen :-)
7. Draußen spielen ist einfach am schönsten.
8. Meine Sommerschuhe für dieses Jahr habe ich gefunden.
9. Vögel und Blümchen getragen.

1. Es schnarcht auf meinem Rücken <3.
2. Mika draf ausnahmsweise mal vorne sitzen, da hat er mehr zu gucken.
3. Sehtest für den Führerschein bestanden, dabei hätte ich die Brille sogar gerne im Verkehr getragen.
4. Die Sammlung wächst.
5. Morgens um 10 Uhr schon hunger auf Bratlinge mit Hummus gehabt.
6. Eigentlich wollten wir raus aber Mika brauchte noch ein kleines Schläfchen.
7. Wer hätte gedacht, dass ich nach acht Monaten noch Stilltee kaufe?! Ich nicht.
8. Meinen süßen Butzemann fotografiert
9. Die zweite Fahrstunde gehabt, das klappt echt gut

 1. Die Produkte von Weleda sehen immer so schön aus und sind auch ganz toll
2. Zuschneiden, zuschneiden, zuschneiden...
3 Jahrestag gehabt <3, das Bild ist 6 Jahre alt.
4. Kochvideos machen ihn immer ganz schläfrig.
5. Baby wird getragen, weils ganz viel Nähe sucht.
6. Mir war nach Ananas.
7. Mit der U-Bahn in die Stadt gefahren.
8. Meine Abendbeschäftigung, da hab ich mir was Großes vorgenommen.
Fuchs-, Reh-, und Fliegenpilzliebe!!!

08.04.2014

Ballonparade...

...so heißt der Stoff den ich für die neueste Imke vernäht habe. Ich liebe, liebe, liebe ihn. Habe gleich 1,5m Meter davon nachgekauft weil er mir so gut gefällt. Ein Rock aus dem Stoff wäre auch schön.... hmmm.
Imke wird mich durch den Sommer begleiten und zwar in sämtlichen Variationen, habe sie schon drei mal genäht. Stillfreunlich ist die Bluse auch, der Auschnitt lässt sich nämlich stark dehnen. 
Hier könnt ihr meine erste Imke sehen und nochmal nachlesen was ich über den Schnitt geschrieben habe.



An die Näherinnen unter euch, hat hier jemand schonmal das Kleid Lorelady genäht? Ich habe den Schnitt schon so lange hier, traue mich aber nicht ran. Fällt der Schnitt größengerecht aus? Kann man den Reißverschluss evtl. auch weglassen? 

Das Babyupdate gibts sobald ich meine SD-Karte gefunden habe :-)

01.04.2014

Von meiner Liebesgeschichte, dem Viktualienmarkt, einer kunterbunten Patchwordecke und spontanen Ausflügen

Am 28.3.2008 war ein ganz besonderer Tag für Marc und mich denn da kamen wir zusammen. Ich war damals 16 und er ist gerade 19 geworden.Kennengelernt haben wir uns in einer Disko, in der Rockfabrik. Wir waren beide mit unseren Freunden fast jeden Freitag dort. Oft trafen wir uns auf dem Weg dort hin in der Bahn und fuhren auch wieder mit der letzten Bahn zusammen zurück. Da er meine Freundin vom Sehen kannte kamen wir schnell ins Gespräch. Marc hatte sich die Haare damals aus Spaß rot gefärbt und sah ein bisschen aus wie Pumuckl. Ich fand ihn lustig und lieb. So kam es, dass wir uns per ICQ (ja das hat man vor 6 Jahren noch benutzt ^^) oft stundenlang hin und her geschrieben haben. Wir trafen uns auch immer häufiger zusammen mit Freunden. Irgendwann verliebte sich sein Freund in meine Freundin, wenn wir uns zu viert trafen waren Marc und ich geradezu gezwungen uns miteinander zu beschäftigen während unsere Freunde nur Augen für sich hatten. Naja Im Endeffekt hielt die Liebe der beiden keine Woche, doch zwischen Marc und mir hat es plötzlich gefunkt. Unglaubliche 6 Jahre ist das jetzt her. Wir haben das Ende unserer Jugend miteinander verbracht, sind zuammen erwachsen geworden. Wir haben uns heftigst gestritten aber auch immer wieder versöhnt. Wir waren und sind beste Freunde die sich lieben. Mit keinem sonst kann ich so gut lachen, weinen, Spaß machen oder streiten und niemanden hätte ich lieber als Papa unseres Kindes <3
Ich wünsche mir noch unendlich viele Jahre zusammen, denn ich liebe euch beide unglaublich sehr!!!!
(das Bild links entstand als wir ca. ein halbes Jahr zusammen waren)

Der Tag beginnt hier immer mit einer laaangen Spielrunde zu dritt im Bett. Samstags ist es noch schöner, da hat Marc mal keine Eile morgens.

Später wurde ein bisschen genäht. Meine Jersey-Patchworkdecke nimmt Formen an, das wird doch ein größeres Projekt als gedacht. Bin schon so gespannt wie sie fertig aussieht.

Marc hängt frewillig die Wäsche auf :-)

Im Freien das Krabbeln üben. Diese Söckchen sind dafür echt toll, sie haben Sockenstopper rundum, so kann er sich auf glatten Böden besser fortbewegen.

Später am Tag gings dann in die Stadt, am Marienplatz stiegen wir aus...


...um direkt rüber zum Viktualienmarkt zu laufen. Mein liebster Platz in München. Ich finde Märkte toll. Hier kaufe ich total gerne Obst und Gemüse ein.

Die leckersten frisch gepresste Säfte gibts an der Saftbar. 


Im Biomarkt waren wir auch noch schnell, Marc guckte mit Mika die Spielsachen an, dort durfte er sich ein kleines Auto aussuchen. Den Bär musste ich unbedingt haben und das Zahngel gabs an der Kasse geschenkt.

Bärchen wurde gleich mal genau untersucht und für lecker befunden.

Auf dem Rückweg fuhren wir bei der Packstation vorbei, dort erwartete mich das linke Päckchen von der lieben Jenny, sie schickte mir einfach so diese wundervollen Stoffe zu. Besonders die Eulen finde ich so schön! Daheim im Briefkasten lag dann noch ein Päckchen von der lieben Sandra die mir bei meiner Patchwordecke mit vielen bunten Jerseyresten aushalf. Ihr seid beide Zwei Schätze. Viiiiielen lieben Dank, ich hab mich total gefreut!!!! 

Am Sonntag fuhren wir los um uns einen Kunsthandwerkmarkt anzuschauen. Mika schlief davor bei Papa in der Trage.

Als er wach war wurde noch schnell gestillt, dann gingen wir rein um uns die schönen Stände anzugucken.

Der eigentliche Grund für unseren Besuch war die Sylvia, die ich vor einiger Zeit durchs Bloggen kennengelernt habe. Von ihr hatte ich damals den Stubenwagen und viele andere Babysachen. Es war schön dich mal wieder gesehen zu haben :-)

Gekauft habe ich natürlich auch was, zwei Bügelbilder und ein Aufnäher. Süß oder? Die Sachen gibts auch online in ihrem Shop Erdbär-Design.

Weil wir fast in der Nähe der Zugspitze waren, kam Marc auf die Idee doch mal hinzufahren. Das hatten wir schon lange vor. Spontane Ausflüge sind immer die tollsten. 

Ihr könnt euch nicht vorstellen wie hoch das war. Wir sind mit der Seilbahn in wenigen Minuten hoch gefahren. Das Foto entstand in der Seilbahn, man erkennt nichtmal mehr wo wir eingestiegen sind.

Der Ausblick ist wirklich unglaublich, so weit oben war ich bisher nur im Flugzeug. 
Schade, dass Mika sich später gar nicht mehr daran erinnern kann.


In 2962m Höhe befindet sich die Zugspitze. Den Pulli mussten wir kaufen weil Marc keine Jacke dabei hatte. Wir wussten ja am Morgen nicht, dass wir später am Tag auf der Zugspitze sein werden. :-D



Auf der anderen Seite des Berges liegt das Skigebiet. Unten 20 Grad und oben Schnee ohne Ende.

Mit der Bergbahn fuhren wieder runter, Mika hatte einen riesen Spaß in der vollen Bahn, er unterhielt seine Mitmenschen mit lautem Gebrabbel und Gehüpfe.

So ein kleiner Quatschkopf.

Das wars auch schon wieder, jetzt wünsche ich euch eine tolle Woche :-)