Home About DIY Blogroll Contact Follow

30.04.2015

Warum blogge ich eigentlich? / Sommeroutfit genäht!

Der Frühling ist ausgebrochen, mein letzter Post liegt wieder so lange zurück. 
Manchmal frage ich mich was ich mit dem Bloggen eigentlich bezwecken will? Warum teilt man mit der ganzen Welt einen großen Teil seines Lebens, postet Bilder von selbst genähten Klamotten, seinem Kind auf dem Spielplatz, dem Mittagessen, oder der Shoppingausbeute?
Habe ich ein zu großes Mitteilungsbedürfnis? Will ich mit dem was ich habe oder mache angeben? 
Ich habe keine Ahnung warum ich blogge und werde aufhören das zu hinterfragen, denn es macht ganz einfach riesen Spaß, das reicht doch als Grund völlig aus. 
Größere Lücken zwischen den Posts seien mir gegönnt, jeder braucht mal eine kreative Pause. Demnächst stehen hier ein paar technische Veränderungen an, der Blog soll z.B. eine eigene Domain bekommen, ganz unabhängug von Blogger. Das ist mir schon lange ein Bedürfnis. Damit darf sich Marc mal einen Abend lang beschäftigen :-)  
Ansonsten überlege ich noch hier eine gewisse Regelmäßigkeit reinzubringen, das z.B. immer Dienstag etwas Genähtes gezeigt wird, Donnerstags über Familienthemen geschrieben wird, jeden zweiten Sonntag ein Bilderpost erscheint. Irgendwie so. Für Ideen bin ich immer offen. 

Heute zeige ich euch zwei Kleidungsstücke die ich Mika für den Sommer genäht habe, da wäre einmal das T-Shirt aus dem grünen Fuchsstoff von Lillestoff. Den Schnitt habe ich einfach von einem gut sitzenden, gekauftenT-Shirt abgepaust. Hat ohne Probleme geklappt und mache ich sehr gerne. 
Die Hose ist aus der Zwergenverpackung von Farbenmix. Das ist leider schon die größte Größe, die ich genäht habe. Bald muss ich einen neuen Lieblingshosenschnitt finden.Welchen pumpigen und einfachen Schnitt könnt ihr empfehlen?
 Die Bilder hat übrigens unsere 8 jährige Nachbarstochter geschossen, hat sie gut gemacht oder?
 Bis ganz bald, versprochen!

Kommentare:

  1. Freue mich immer was von euch zu lesen:-). So einen Schnitt kann man bis zu 3 Größen gradieren. Eine Anleitung findet man dazu im WWW auf einigen Blogs. Ich bin bei FB in einer Ottobregruppe, da haben das schon einige gemacht.
    Komisch bei uns passt die 92 mit 2 Jahren noch nicht so wirklich. Tja so unterschiedlich kann es sein. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Julia und Willkommen zurück im Blogger-Leben ;)
    Ich kenne das soooo gut, was du beschreibst. Irgendwie fehlt hier ständig die Zeit, oder ich brauche eine kreative Pause. Seit gestern sogar zwangsweise, denn meine Nähmaschine hat den Geist aufgegeben *HEUL*. Dabei hatte ich gerade jetzt so viel vor, da bei der Lausemaus und mir die Sommergarderobe aufgefüllt werden muss... Naja, bis ich mir eine Neue leisten kann, muss dann wohl mal endlich die Wohnung und der Keller dran glauben ;)
    Was ich dir schon lange sagen wollte: Hör nicht auf zu Bloggen, ich lese so gerne von euch und du hast mich erst wieder zum Nähen gebracht, dafür möchte ich dir danken. Um etwas mehr von euch mitzubekommen habe ich mir jetzt sogar Instagram angeschafft *ichhabmichdochsolangedagegengewährt* ;) Aber es ist toll. Ich lese da immer ganz viel von anderen Nähbloggern. <3
    Ich weiß garnicht ob so ein langer Text hier überhaupt hingehört ;) du wirst schon wissen, was du damit machst. Eigentlich wolllte ich dir nur endlich mal sagen, wie verbunden ich mich mit dir fühle durch vieles was du schreibst. Toll, dass es dich gibt und du ein STück deines Lebens mit uns teilst. <3
    Mach weiter so. Die Lausemaus und ich warten gespannt auf neue Geschichten von euch.
    Alles Liebe und Grüße aus Hamburg

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Julia,
    ich hab die Blogeinträge schon vermisst, euch aber dann auf Instagram verfolgt;-) Mika ist ja nur 3 Wochen älter als meine kleine Große ( Nr. 2 ist nun auch schon seit 17 Wochen da) und seitdem lese ich zu gern über Euch, sowohl über Mika´s Meilensteine als auch über Deine Kreativität- hast mich schon oft inspiriert;-) Ich bin auch immer noch auf der Suche nach einem perfekten Hosenschnitt- schnell zu nähen und gut sitzend- letzteres erfüllt die "Lieblingsbuxe" von Fred von Soho, derzeit mein Lieblingsschnitt, aber noch nicht ganz perfekt, evtl. gefällt er Euch ja auch..
    Liebe Grüße aus dem verregneten Hamburg, Stephie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Julia,
    Ich kann dir als Pumphose nur das Schnittmuster Dschinni von FeeFee empfehlen. Bin nach der Räuberhose dazu übergegangen nur noch diese Hosen zu nähen. Sie lassen den Kleinen einfach genügen Platz um sich zu bewegen, wachsen durch die langen Bündchen ewig mit, sie passen durch die Bündchen super in Gummistiefel und man kann sie aus fast allem Material nähen. Gerade habe ich ein Exemplar aus Jeans mit wasserfestem Stoff an Po und Knien genäht. Bei den kleinen Räuber muss beim Spielen ja doch alles etwas fester sein ;-)

    Hier kannst du sehen, wie die Hosen genäht aussehen: http://www.buntje-bremen.blogspot.de/search/label/Hosen Angezogen sehen sie einfach zu süß aus :-)

    Ganz liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  5. Die grünen Pünktchen in der Hose...wie süß!
    Ich würde mir den Stress nicht antun, an verschiedenen Wochentagen über verschiedene Themen zu bloggen. Ich könnte mir vorstellen, dass durch den Druck, den man sich dadurch selber macht, der Spaß am Bloggen verloren geht.
    Als Leser ist es mir total egal, an welchem Wochentag über welches Thema gebloggt wird.

    Lg, Tabea

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Julia,
    ichbin totaler Fan von der klimperklein Babyhose! Die passen auch noch meiner Großen die eigentlich schon 104 hat und ist einfach unheimlich schnelle genäht!
    LG caro

    AntwortenLöschen
  7. Ein tolles Set!!
    Eine sehr schöne Pumphose, die ich für meinen Kleinen schon mehrfach genäht habe, ist das Freebook von Pattydoo in Gr.92-116 (ich hab's verlinkt):
    http://stoffhamster.blogspot.de/search/label/Pattydoo
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Julia, ich lese hier immer sehr gerne mit und verfolge auch deine "Berichte" bei Insta sehr gerne! Auch ich bin im Blog zur Zeit irgendwie viel zu still - das missfällt mir selber, aber ich möchte es immerhin mit Freude schreiben und nicht gehetzt denken jetzt muss ich was tun!
    Pumphosen mag ich gerne auch von Klimperklein oder auch die Frida... Ansonsten kann ich den Schnitt von der Zeitschrift ELTERN empfehlen (findet man im Netz) - der fällt aber wirklich sehr groß aus und sitzt so Haremshosen mäßig :-)
    Liebe Grüße Anny

    AntwortenLöschen
  9. Ich freue mich schon auf neue Blogs von dir. Ich kann die Madame Jordan Knickebocker sehr empfehlen. Die sind einfach prima und man kann sie prima abwandeln etc. Hatte lange nach einem schönen Schnitt gesucht und die sind meiner Meinung nach die Besten. Liebe Grüße! einzelknopfnaht

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Julia,
    Mika wird doch mit Stoffies gewickelt... da passen tatsächlich nicht alle Pumphosenschnitte, sofern du auch mit nichtelastischen Stoffen nähst. Wirklich gut passt die Krabbelhose von Madame Jordan und die weite Version der Rabatzz von Krummel Nadel. Ich möchte demnächst noch die Frida von Milchmonster und die Hose von Zapperlot ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  11. Oh wie groß er schon geworden ist *.* So ein Süßer!!
    Die Hose sieht super aus. Ich muss endlich mal ein anständiges Stoffgeschäft finden, wir haben hier so ein kleines mit lauter altbackenen Stoffen.
    Darf ich fragen ob er jetzt schon am Tisch mit isst oder du noch vollstillst? Meine Maus wird in Kürze ein Jahr und macht mir da Sorgen...

    Nimmst du eigentlich ein spezielles, elastischeres Nähgarn?

    Liebe Grüße
    Kathy

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Julia, schön, wieder von dir zu lesen. Also, über unseren Stoffwindelpopo passen ganz gut die Frieda von Milchmonster und auch die Muckhose (Ebook gibts bei dawanda). Bei letzteren muss man bei festen Stoffen das Bündchen ggf. etwas tiefer ansetzen als im SM angegeben, dann passt es perfekt. Ich habe beide Hosen schon aus Cord genäht :).

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Julia,
    Ich bin grad sehr verliebt in den (kostenlosen) Frechdachsschnitt... den gibt es auch noch etwas größer. Ich bin auf jeden fall bei meinem zweiten Frechdachs dabei, einen kannst du dir bei mir schon ansehen. Da ist massig Platz für Stoffwindeln und er ist super fix und total unterschiedlich genäht :)
    Liebe Grüße
    Paulina

    AntwortenLöschen
  14. Die Bilder sind wirklich schön und deine genähten Dinge sowieso <3

    AntwortenLöschen
  15. Oh, hab ich meinen Kommentar hier vor ein paar Tagen doch nicht abgesendet? Ich schreib nochmal was, auch wenn ich mich an den genauen Wortlaut nicht mehr erinnere.

    Schön, dich mal wieder zu lesen. Mensch, ist der kleine Kerl groß geworden. Gut seht ihr aus. ;)
    Bloggen ist eine Sache für sich. Das eigene Gefühl ist wichtig. Es ist eine prima einfache Sache, Text und Bilder rasch und ansprechend zusammen zu bringen. Man kann nette Leute kennenlernen oder einfach Freunden oder Verwandten am dem Laufenden halten.
    Eine eigene Domain ist natürlich ein ganz neues Gefühl. :)
    Für mich unschlagbar ist die zeitliche Kontrolle. So oft schlage ich jetzt beim zweiten Kind nach, was wie wann beim ersten Kind war. Die Suchefunktion ist da besonders wichtig.
    Die Inspiration, die man durch Beiträge über Klamotten, Rezepte und co bei anderen findet, ist immer toll. Und wenn man Inspiration auch selber verbreiten kann, ist das doch toll.
    Feste Tage für bestimmte Themen finde ich gut. Aber auch Posten nach Laune gefällt mir. Jeder wie er mag.
    Ich freue mich jedenfals, bald wieder öfter was von dir lesen zu können.
    Viele Grüße Ulrike, eine eher stille Mitleserin. ;)

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Julia,
    DAS frage ich mich zur Zeit auch immer wieder ;-) und bin noch zu keinem zufriedenstellend Ergebnis gekommen....
    Die genähten Sachen und die Fotos sind echt süß geworden!
    Ich hab dir gestern ne Mail geschrieben, da ein Kommentar vieeeel zu lang geworden wäre (auch wenn ich keine Firma bin ;-) aber auf fb oder Insta bin ich nicht)

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Julia,
    stimmt, schon lange nichts mehr von dir gelesen, ist aber nicht schlimm, ich freue mich, wenn was kommt. Überlege dir gut, ob du eine Regelmäßigkeit da rein bringst, das kann stressen. Ich mache auch immer dienstags DIY und dann noch einmal was anderes. Ich muss zugeben, dass ich mich manchmal stresse, weil ich am Wochenende irgendwas basteln, nähen oder häkeln muss. Aber wenn man schon einiges auf Halde hat, dann geht das ganz gut.
    Auf der anderen Seite macht ich so immer wieder tolle Sachen, die ich ohne den Druck wahrscheinlich nie gemacht hätte.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Julia,
    vor etwa zwei Stunden bin ich auf deinen Blog gestoßen und wühle mich seitdem durch die tollen Artikel... Vor etwa anderthalb Stunden wollte ich eigentlich im Bett liegen. Manchmal kommt es eben anders als man denkt.
    Als Nähanfängerin und Stoffimama von einer 13-monate alten Froschkönigin kann ich dir das Freebook zur Babyhose RAS von Nähfrosch empfehlen. Ich habe schon drei Hosen aus Jersey genäht und der Schnitt ist perfekt für den Stoffipo. Im Freebook werden aber auch alle möglichen Anpassungen je nach Wunsch (z.B. Babyspeck, Zartes Kind, Windelfrei, Mitwachshose...) beschrieben. Die Größe geht bis 92 im Schnittmuster, genäht fällt sie aber (zumindest wenn ich sie nähe) recht groß aus. Unser Krawallkrümel trägt bei den meisten Klamotten schon die 80er, besonders bei den Hosen. Die RAS passt aber wahrscheinlich noch eine Weile in der 74er Größe.
    Ganz liebe Grüße und schöne Pfingsten.
    Sandra

    AntwortenLöschen
  19. Ich finde du hast so Recht :) ich hatte 2012 mal einen Blog mit einer Freundin, auch über das Nähen, letzendlich hab ich ihn auch aufgegeben, weil ich mich gefragt habe, warum ich das eigentlich mache :D jetzt habe ich dieses Jahr voller Motivation angefangen und es macht wirklich einfach ultra viel Spaß die genähten Sachen zu zeigen und mir zu überlegen, was ich dazu schreibe, und ich freue mich schon richtig auf meinen ersten Abonennten und mein erstes Kommentar :) Leider kann ich dir keinen Hosenschnitt empfehlen, da ich immer nur tshirts für kleine nähe :D deine genähten Sachen gefallen mir alle so super ich nehme meistens auch den Schnitt von gekauften Sachen... vielleicht könntest du ja auch deinen Lieblingsschnitt selbst vergrößern? Liebe Grüße Leonie :)

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar, auch wenn ich es nicht immer schaffe zu antworten, lese ich doch jeden einzelnen und freue mich darüber!!!